Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Oberbürgermeister und Stadtkämmerer ziehen positive Zwischenbilanz zum Bürgerhaushalt 2014


7. Mai 2014 - 15:11 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

DA-bei!Oberbürgermeister Jochen Partsch und Stadtkämmerer André Schellenberg haben nach rund sieben Wochen Laufzeit des Darmstädter Bürgerhaushalts 2014 eine positive Zwischenbilanz gezogen. Innerhalb der sechswöchigen Vorschlagsphase sind auf der Webseite www.da-bei.darmstadt.de insgesamt 171 Vorschläge und Ideen von 702 Darmstädter Nutzerinnen und Nutzern in acht verschiedenen Themenbereichen eingereicht worden. Darunter Vorschläge wie das Beenden illegalen Gehwegparkens, die Verkleinerung der Stadtverordnetenversammlung und die Schaffung eines Parks am Woog. Besonders viele Vorschläge (48) sind wie schon in den vergangenen Jahren im Themenbereich „Verkehrsflächen und -anlagen, ÖPNV“ eingegangen und rege diskutiert worden. Der in diesem Jahr neu eingeführte Themenbereich „Innere Verwaltung“ wurde sehr gut angenommen. Hier wurden 27 Vorschläge abgegeben. Vom 1. bis 18. Mai 2014 haben die Bürgerinnen und Bürger nun die Möglichkeit über die eingebrachten Vorschläge abzustimmen.

„Wir freuen uns, dass die Beteiligung am Darmstädter Bürgerhaushalt bisher erneut sehr positiv verlaufen ist. Die Ergebnisse zeigen, dass ein breites Meinungsbild abgebildet wird und sehr vielfältige Interessen eingeflossen sind“, zog der Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Jochen Partsch, eine Zwischenbilanz. „Wir möchten auch weiterhin alle Darmstädter Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, die Gelegenheit zur Beteiligung zu nutzen und abzustimmen, welche der insgesamt 171 Ideen aus der Bürgerschaft Ihnen besonders wichtig sind“, sagte Stadtkämmerer André Schellenberg.

Das Abstimmen über alle eingereichten Vorschläge auf der Webseite www.da-bei.darmstadt.de funktioniert über die Registrierung und Anmeldung der Nutzer mit einer gültigen E-Mail-Adresse. Anschließend können dann direkt Bewertungen zu den Vorschlägen abgeben werden. Mitmachen können auch jene, die bisher keine Vorschläge eingereicht haben. Bisher sind über 700 Nutzerinnen und Nutzer im Darmstädter Bürgerhaushalt angemeldet. Seit dem Beginn der Vorschlagsphase am 19. März 2014 gibt es über 24.000 Seitenansichten (Stand: 2. Mai 2014). Für jede Idee kann jeweils eine positive oder negative Stimme vergeben werden, die am Ende miteinander verrechnet werden. Die ersten drei Vorschläge jedes Themenbereiches – insgesamt 24 Vorschläge – werden von der Verwaltung fachlich geprüft und gehen im Anschluss in die politischen Gremien ein. Im anschließenden Rechenschaftsbericht wird dokumentiert, wie die Entscheidungen begründet wurden und welche Vorschläge des Bürgerhaushalts 2014 umgesetzt werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen