Football: Misslungener Saison-Auftakt in Frankfurt


5. Mai 2014 - 07:53 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Bild: Thomas BrückmannDie Darmstadt Diamonds haben ihr Saison-Auftaktspiel am Sonntag (4. Mai 2014) bei den Frankfurt Pirates in der Commerzbank-Arena unerwartet deutlich mit 7:42 verloren. Dabei sah es zunächst so aus, dass sich beide Teams gegenseitig neutralisieren, denn beide Abwehrreihen bestimmten im 1. Quarter das Spielgeschehen.

Dies änderte sich zu Beginn des zweiten Abschnitts, als die Pirates in der Redzone der Diamonds standen und nach einem kurzen Lauf mit 7:0 in Führung gingen. Diesen Rückstand konnten die Diamonds noch egalisieren. Kevin Galisnki eroberte einen Fumble nahe der gegnerischen Endzone, den Lukas Faudt drei Spielzüge später zu einem Touchdown über die Linie tragen konnte. Dennoch gelang den Pirates noch die 14:7 Pausenführung, die die Frankfurter bereits im ersten Drive des 3. Quarters auf 20:7 ausbauen konnten. Eine ausgespielte Zweipunkt-Conversion schlug fehl.

Die Diamonds hatten ihrerseits die Chance das Ergebnis zu verkürzen und standen bereits im nächsten Drive an der 5 Yard Linie der Frankfurter. Leider verlor Lukas Faudt den Ball kurz vor der Endzone und die Diamonds somit den Ballbesitz.

Von diesem Schock erholten sich die Diamonds nicht mehr, und die Frankfurter nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand. Pirates Quarterback Bryant brachte die Diamonds Defense durch seine Läufe und langen Pässe völlig aus dem Tritt, und die Offense Line der Darmstädter sah sich bei nahezu jedem Spielzug einem aggressiven Passrush der Frankfurter ausgesetzt. So kam es, dass Quarterback Sonny Weishaupt ein ums andere mal vor den blitzenden Frankfurtern ausweichen und mehrere Sacks hinnehmen musste, sowie zwei Mal den Ball durch eine Interception verlor.

Die Frankfurter zeigten auch in der Offense eine starke Leistung und erhöhten die Führung noch im 3. Quarter auf 35:7. Damit war auch die Moral der tapfer kämpfenden Darmstädter endgültig gebrochen. So kam es im 4. Quarter lediglich noch zu einem weiteren Touchdown der Frankfurter. Darmstadt bemühte sich zwar noch um Ergebniskorrektur, aber ein weiterer Sack an Weishaupt bei auslaufender Uhr, besiegelte diese bittere Niederlage aus Sicht der Diamonds.

„Willkommen in der GFL2“, kommentierte Offensive Coordinator Alex Marquardt nach Spielschluss. Und angesprochen auf die Ballverluste in der zweiten Halbzeit und das Übergewicht der Frankfurter: „Wir wollten zu schnell Punkte erzielen, haben aber nicht richtig zu unserem Spiel gefunden. Sowohl in der Offense als auch in der Defense. Die Jungs haben heute gespürt, dass der Unterschied zwischen der dritten und der zweiten Liga doch enorm ist.“

Nächste Woche reisen unsere Diamonds nach Nürnberg zu den Rams, die ihrerseits heute die Ravensburg Razorbacks mit 42:36 bezwangen. In vierzehn Tagen steht das erste Heimspiel der Saison gegen die Wiesbaden Phantoms auf dem Programm.

 

Foto und Text: Thomas Brückmann

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen