Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Grünflächenamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt fällt abgestorbene und bruchgefährdete Bäume


2. Februar 2014 - 08:01 | von | Kategorie: Info, Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BaumfällungIn der Zeit vom 3. bis 28. Februar 2014 werden im Stadtgebiet Darmstadt verschiedene Bäume gefällt, als Ergebnis der gesetzlich vorgeschriebenen Baumkontrollen durch das Grünflächenamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Bei insgesamt 27 Bäumen hatte sich herausgestellt, dass sie abgestorben und akut bruchgefährdet sind. Die Baumfällungen erfolgen bis Ende Februar, die anschließende Herstellung der Baumgruben für die Ersatzpflanzungen soll bis Ende April abgeschlossen sein.

Die Kontrolle von insgesamt 39.000 Straßen- und Parkbäumen in der Stadt ist ein arbeitsaufwendiges Unterfangen. Die Kontrolle erfolgt zunächst visuell vom Boden aus, im Bedarfsfall eingehender unter Zuhilfenahme einer Hubarbeitsbühne, um den Kronenbereich besser beurteilen zu können. Bei diesen Kontrollen werden absterbende und bereits abgestorbene Bäume erfasst. So können Bäume wegen eines Befalles mit holzzerstörenden Pilzen und damit einhergehender Stammfäule eine mangelnde Standsicherheit aufweisen. Alle zu fällenden Bäume sind mit einem roten Punkt markiert. Im Anschluss an die Fällarbeiten werden am gleichen Standort neue Baumgruben ausgehoben und ein Bodenaustausch vorgenommen. Die Baumgruben werden mit einem speziellen Bodensubstrat wieder verfüllt, um für die im Herbst zu pflanzenden Ersatzbäume langfristig günstigere Standortbedingungen zu schaffen.

Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Auflistung zu fällender Bäume

Weiterstädter Straße
Baum Nr. 10, 1 Linde, Stammdurchmesser 23 cm
Baum Nr. 103, 1 Linde, Stammdurchmesser 26 cm
Baum Nr. 105, 1 Linde, Stammdurchmesser 22 cm

Jägertorstraße
Baum Nr. 118, 1 Linde, Stammdurchmesser 55 cm

Gruberstraße, Spielplatz Brentano Anlage
Baum Nr. 51, 1 Robinie, Stammdurchmesser 34 cm
Baum Nr. 52, 1 doppelstämmige Robinie, Stammdurchmesser 19 und 43 cm

Rhönring
Baum Nr. 15, 1 Platane, Stammdurchmesser 34 cm

Washingtonplatz
Baum Nr. 4, 4-stämmiger Ahorn, Stammdurchmesser 40, 38, 47 und 58 cm

Flotowstraße
Baum Nr. 10, 1 Sorbus, Stammdurchmesser 42 cm

Spessartring
Baum Nr. 99, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 31 cm

Herrngarten
Baum Nr. 593, 1 Kastanie, Stammdurchmesser 66 cm

Dolivostraße
Baum Nr. 4, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 22 cm

Heinrich-Fuhr-Straße, Woogsdamm
Baum Nr. 3 a, 1 doppelstämmiger Crataegus, Stammdurchmesser 22 und 33 cm

Nieder-Ramstädter Straße
Baum Nr. 120, 1 Linde, Stammdurchmesser 52 cm

Ohlystraße
Baum Nr. 78, 1 Robinie, Stammdurchmesser 70 cm

Klappacher Straße, Orangerie
Baum Nr. 139, 1 Kastanie, Stammdurchmesser 30 cm

Albert-Schweitzer-Anlage
Baum Nr. 20, 1 Linde, Stammdurchmesser 59 cm

Heidelberger Straße
Baum Nr. 52, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 36 cm

Paul-Wagner-Straße
Baum Nr. 30, 1 Sorbus, Stammdurchmesser 20 cm

Heidelberger Landstraße
Baum Nr. 403, 1 Linde, Stammdurchmesser 56 cm

Edisonstraße
Baum Nr. 20, 1 Buche, Stammdurchmesser 61 cm
Baum Nr. 25, 1 Buche, Stammdurchmesser 49 cm

Reuterallee
Baum Nr. 22, 1 Robinie, Stammdurchmesser 42 cm
Baum Nr. 23, 1 Robinie, Stammdurchmesser 44 cm

Georgenstraße
Baum Nr. 1, 1 Robinie, Stammdurchmesser 47 cm

Nußbaumallee
Baum Nr. 6, 1 Nußbaum, Stammdurchmesser 38 cm

Eschelkopfweg
Baum Nr. 8, 1 Birke, Stammdurchmesser 31 cm

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen