Lesung mit Florian Sitzmann


14. Oktober 2013 - 10:43 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Florian Sitzmann / Bild: Pressestelle der Wissenschaftsstadt DarmstadtDie Vernetzungsgruppe „Cafe Freie Zeit“ des Projektes „Inklusives Martinsviertel“ und die Evangelische Michaelsgemeinde laden für den 25. Oktober 2013 (Freitag) um 18 Uhr im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde, Liebfrauenstraße 6 -12, zu einer Lesung biografischer Erzählungen mit Florian Sitzmann unter dem Titel „Der halbe Mann – Dem Leben Beine machen“ ein. Den musikalischen Rahmen der Veranstaltung gestalten die „JazzAngels“, eine Gruppe von professionellen und semiprofessionellen Musikern, die Bossa Nova und Modern Jazz spielen.

Darmstadts Sozialdezernentin Barbara Akdeniz wird die Lesung mit einem Grußwort einleiten. Einlass ist ab 17:30 Uhr, für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Eine Dolmetscherin wird alles Gesagte in die Gebärdensprache übersetzen, das Gemeindehaus der Michaelsgemeinde in der Liebfrauenstraße 6 – 12 ist barrierefrei. Der Eintritt zur Lesung beträgt acht Euro, ermäßigt vier Euro. Vorverkaufsstelle ist die Buchhandlung Lesezeichen, Liebfrauenstraße 69, 64289 Darmstadt, Telefon: 06151/ 9677957, Mail: buch [at] lesezeichen-darmstadt.de.

Hintergrundinformation:
Nach einem schweren Verkehrsunfall, bei dem Florian Sitzmann beide Beine verlor, hat er sich erfolgreich ins Leben zurückgekämpft. 2009 entstand sein erstes Buch „Der halbe Mann – dem Leben Beine machen“: eine positive Darstellung seines Lebens kurz vor und nach dem Unfall. Sein zweites Buch mit dem Titel „Bloß keine halben Sachen, Deutschland ein Rollstuhlmärchen“ wurde im November 2012 veröffentlicht und beschäftigt sich auch mit seinen Erfahrungen im „Fußgängerdschungel“.

Quelle & Bild: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen