Sozialdezernentin Barbara Akdeniz legt Darmstädter Sozialatlas 2013 vor


7. Oktober 2013 - 14:20 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Rathaus DarmstadtDer neue Sozialatlas 2013 ist soeben erschienen und ab sofort kostenlos erhältlich im Bürgerinformationszentrum im Neuen Rathaus. Das 78 Seiten umfassende Datenwerk schreibt die Sozialberichterstattung und die statistische Bestandsaufnahme der sozioökonomischen Lage der Darmstädter Bevölkerung fort. „Der neue Sozialatlas 2013 besitzt die Funktion eines sozialpolitischen Frühwarnsystems. Er ist auch in Zukunft die wichtigste Arbeitsgrundlage für ein sozialraumorientiertes Handlungskonzept gegen Armut und soziale Ausgrenzung in der Wissenschaftsstadt Darmstadt“, sagt dazu Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz. „Eine der großen Zukunftsaufgaben der Stadt ist und bleibt die Vermeidung sozialer Ausgrenzung durch eine Strategie der aktiven Teilhabe. Hier bietet der Sozialatlas 2013 die notwendige Datengrundlage für Erkenntnisse, Weichenstellungen und sozialpolitische Entscheidungen. Denn diese neuen Zahlen ermöglichen es, Veränderungen in der räumlichen Verteilung zeitnah abzubilden.“

Kernstück des neuen Sozialatlasses ist der Sozialindex: „Ziel ist es, die soziale Balance, den solidarischen Zusammenhalt in unserer Stadt weiter zu stärken, die Chancen- und Teilhabegerechtigkeit in allen Gesellschaftsbereichen für Menschen jeden Alters zu sichern. Soziale Stadt bedeutet Investitionen ins Quartier: Umso wichtiger ist es, die Potentiale in den jeweiligen Stadtteilen zu entdecken und positiv weiterzuentwickeln, aber auch gezielt vorhandene Ressourcen in den Sozialräumen einzusetzen“, erläutert die Stadträtin weiter.

Darmstadt gehört zu den nur 45 Kommunen in Deutschland, „die das Instrument des Monitorings Soziale Entwicklung aktiv nutzen“, betont Akdeniz. Der Sozialatlas soll nicht nur als Kompass für die weitere Arbeit des Netzwerks der sozialpolitischen Fach-Akteure dienen, sondern auch allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zeigen, worin die sozialen Entwicklungslinien und Herausforderungen der Stadtgesellschaft bestehen.

Der neue Sozialatlas 2013 schreibt die Analysen von 2010 fort und stützt sich auf Daten zum Stichtag 31. Dezember 2011. Die Struktur des Berichts ist gegenüber dem Sozialatlas 2010 unverändert, um eine Vergleichbarkeit zu erleichtern.

Die vom städtischen Sozialdezernat herausgegebene Broschüre Sozialatlas 2013 – Beiträge zur Sozialberichterstattung 2013“ ist ab sofort kostenlos im Bürgerinformationszentrum des Neuen Rathauses, Luisenplatz 5A, und im Stadthaus Frankfurter Straße 71 erhältlich, außerdem steht er online im Internet unter http://www.darmstadt.de/rathaus/buergerservice, Button Sozialhilfe- und Jugendhilfeplanung (Veröffentlichungen).

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen