Staatsministerin Kühne-Hörmann präsentiert zehnte Auflage von „Leseland Hessen“: „Eine feste Institution im hessischen Veranstaltungskalender“


3. September 2013 - 09:02 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Stadtkirche DarmstadtMit einer Lesung des Robert-Gernhardt-Preisträgers Andreas Maier in der Stadtkirche Darmstadt eröffnet Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann am 4. September 2013 die zehnte Auflage von „Leseland Hessen.“ Der Autor liest um 19.30 Uhr aus seinem neuen Roman „Die Straße“. Bis zur Frankfurter Buchmesse finden im Rahmen der Veranstaltungsreihe in ganz Hessen weit mehr als 100 Lesungen in über 30 Städten und Gemeinden statt.

„10 Jahre ,Leseland Hessen‘ – das heißt insgesamt über 1.200 Lesungen mit mehr als 200.000 Besuchern. Seit dem Start 2003 ist diese Reihe zu einer festen Institution im hessischen Veranstaltungskalender geworden, die Jung und Alt gleichermaßen anzieht“, sagte Ministerin Kühne-Hörmann bei der Vorstellung des Programms 2013 heute in Wiesbaden. „Ganz besonders freue ich mich, dass diesmal in über 20 Schulen in sieben Kommunen Jugend- und Kinderbuchautoren aus ihren neuen Werken lesen.“

Gelesen wird in Bürgerhäusern, Buchhandlungen, Kirchen, Stadtbibliotheken, Hotels, Schulen und an vielen anderen Veranstaltungsorten. Zu erleben sind neben vielen anderen die Autorinnen und Autoren Peter Henning, Silke Scheuermann, Matthias Brandt, Elsemarie Maletzke, die Büchner-Preisträger F.C. Delius und Reinhard Jirgl, der Büchner-Biograf Hermann Kurzke, Ralph Dutli (Träger des Rheingau Literaturpreises 2013), die Kinder- und Jugendbuchautoren Gaby Neumayer, Katja Brandis und der Poetry Slamer Dalibor Markovic.

Das Gesamtprogramm von „Leseland Hessen“ 2013 mit allen Autorinnen und Autoren und Veranstaltungsorten ist im Internet abrufbar unter: www.leseland-hessen.de.

Quelle: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen