Neue Kooperationspartner beteiligen sich an der Teilhabecard


24. Juli 2013 - 13:32 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Das Amt für Soziales und Prävention der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat kurz nach dem Start der Teilhabecard am 1. Juli 2013 neue Kooperationspartner gewonnen: Auch die Komödie TAP und das Nonstock-Festival beteiligen sich ab sofort an dem Projekt.

„Soziale und kulturelle Teilhabe ist gerade in Zeiten wachsender Armut wichtiger denn je. Mit der neuen Kooperation weiten wir unser Angebot für einkommensschwache Darmstädterinnen und Darmstädter im Sinne einer ‚Kultur für alle’ aus. Beide neuen Kulturangebote, die im Rahmen unserer Teilhabecard jetzt zur Verfügung stehen, sind eine sehr gute Ergänzung, und ich hoffe, dass sich weitere Kulturanbieter dem Projekt Teilhabecard anschließen“, so Darmstadts Jungend- und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz.

Mit Beginn der neuen Spielzeit am 6. September 2013 bietet die Komödie TAP im Rahmen der Teilhabecard eine Ermäßigung von 50 Prozent auf alle Eintrittskarten im Kinder- und Abendprogramm an. Das Theater gehört seit über 50 Jahren zur Darmstädter Kulturszene und erfreut sich großer Beliebtheit. Mit Ticketpreisen von 4 Euro im Kinder- und 10 Euro im Abendprogramm für Inhaberinnen und Inhaber der Teilhabecard, leiste die Komödie TAP einen großzügigen Beitrag zu mehr Teilhabegerechtigkeit, so Stadträtin Barbara Akdeniz. Das Programm des TAP und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.die-komoedie-tap.de.

Die Teilhabecard gilt auch für das Nonstock-Festival 2013 am Freitag (30. August) und Samstag (31. August) im Fischbachtal. An zwei Tagen werden über 20 Bands auf zwei Bühnen zu hören und zu sehen sein. Außerdem gibt es ein Filmzelt und ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Aftershow-Party. Das Festival begeht in diesem Jahr sein 15. Jubiläum.

Die Veranstalter des Festivals beteiligen sich an der Darmstädter Teilhabecard mit einem Angebot von 50 Prozent Ermäßigung. Wer an der Abendkasse (nicht im Rahmen des Vorverkaufs) die Teilhabecard vorlegt, zahlt für das Ticket am Freitag 11 Euro, für das Ticket am Samstag 13 Euro und für eine Karte für beide Tage 19 Euro. Alle Preise verstehen sich inklusive Camping-Gebühr. Weitere Informationen zum Nonstock-Festival 2013 finden sich online unter www.nonstock.de und www.facebook.de/nonstock.

Die neue Teilhabecard erhalten Darmstädter Bürgerinnen und Bürger, die Leistungen des Jobcenters beziehen, montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr und montags bis donnerstags von 13.30 Uhr bis 15 Uhr beim Eingangsservice des Jobcenters, Groß Gerauer Weg 3, ohne gesonderte Antragstellung. Zudem können sich die Berechtigten, die Leistungen vom Amt für Soziales und Prävention der Wissenschaftsstadt Darmstadt erhalten, montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr an die dortige Erstberatung wenden. Die Teilhabecard ist für ein Kalenderjahr gültig, sie ist nicht übertragbar und gilt nur zusammen mit einem gültigen Ausweis. Weitere Informationen gibt es beim städtischen Amt für Soziales und Prävention, Telefon 06151/13-2468 oder per E-mail unter amt-fuer-soziales-und-praevention [at] darmstadt.de. Potentielle Kultur-Kooperationspartner können sich ebenfalls dorthin wenden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen