Döhler auf Expansionskurs am Standort Darmstadt – Ankauf einer Erweiterungsfläche auf dem ehemaligen Nathan-Hale-Depot vollzogen


17. Juli 2013 - 15:34 | von DarmstadtNews.de | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken

Gemeinsam bestätigen die in Darmstadt ansässige DöhlerGruppe, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Wissenschaftsstadt Darmstadt, dass am Dienstag (16.07.13) der Ankauf eines rund 62.000 Quadratmeter großen Teils des ehemaligen Nathan-Hale-Depots durch das Unternehmen notariell beurkundet wurde. Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Jochen Partsch erklärt dazu: „Die Kaufentscheidung sichert nicht nur die Zukunft eines unserer Darmstädter Leitunternehmen, sie eröffnet auch völlig neue Chancen für den Ausbau qualitativ auf höchstem Stand befindlicher Produktion in Darmstadt. Döhler kann insoweit auf die volle Unterstützung der Stadt Darmstadt bauen. Ich bin sehr zufrieden, dass wir dies über die letzten beiden Jahre hinweg in ständiger, vertrauensvoller Abstimmung mit der Döhler-Geschäftsführung erreichen konnten. Der Erfolg hat bekanntlich immer viele Mütter und Väter. Ich danke deshalb an dieser Stelle ausdrücklich meiner Kollegin Brigitte Lindscheid mit ihrem Team und unserer städtischen Wirtschaftsförderung für ihren Einsatz.“

Das Grundstück schließt sich nördlich unmittelbar an die Bestandsfläche des Unternehmens an der Riedstraße an. Dadurch entsteht ein sinnvoll strukturierter Block, der alleine von Döhler genutzt wird. Die Fläche des Werksgeländes wird mehr als verdoppelt.

Damit ist der erste große Wurf in der Quartiersentwicklung gemacht. Die Verwirklichung anderer Erweiterungsabsichten ansässiger Unternehmen und Neuansiedlungen im Bereich des Nathan-Hale-Depot und der Kelley-Barracks sollen folgen. Dies bestätigt Claus Niebelschütz, Leiter des Verkaufs für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland bei der BImA: “Jetzt geht´s los. Gestern haben wir mit der Firma Döhler, einem international tätigen, renommierten Unternehmen, einen richtungsweisenden Kaufvertrag abgeschlossen. Mit diesem ersten großen Teilverkauf beginnt die sichtbare Phase der Umwandlung der ehemaligen Kasernenflächen im Westen der Stadt. Dieses zukünftige Gewerbegebiet, mitten in der Stadt gelegen, verfügt nicht nur über eine gute Lage, sondern dürfte auch für andere Firmen sehr attraktiv sein. Ich hoffe daher, dass es sehr bald zu weiteren Verkäufen kommen wird.“

Die Vorbereitungen zur Baureifmachung des Areals sollen sobald als möglich erfolgen. Für die Erweiterung wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt werden. Der Entwurf des Rahmenplans für die Konversion West reagiert auf den nun konkreten Grundstückszuschnitt. Die Pläne des Unternehmens passen zu dessen Ziel, im gewerblichen Bereich flexible Entwicklungsoptionen bereit zu stellen, die an anderer Stelle der Stadt fehlen. Bau- und Planungsdezernentin Brigitte Lindscheid erläutert dazu: „Mit diesem wichtigen Abschluss für einen bedeutsamen Teil des Nathan-Hale-Depots beginnt die zivile Entwicklung der Konversionsflächen im Westen unser Stadt. Dort kann in Zukunft ein vorbildliches Gewerbegebiet in guter Nachbarschaft zu den angrenzenden Quartieren entstehen. Wir arbeiten weiter an der nachhaltigen Stadt, in der attraktive Unternehmen und lebendige Wohnstandorte auf kurzem Wege verbunden sind. Mein Dank geht an alle, die die Verhandlungen zwischen der Firma Döhler, der BImA und der Stadt unterstützt haben und so zur Sicherung einer zukunftsweisenden Investition und damit zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in Darmstadt beigetragen haben.“

Döhler hatte bereits vor der endgültigen Aufgabe des Nathan-Hale-Depots durch die US-Armee Ende 2011 ihr Interesse an einer Erweiterung signalisiert und am 16. August letzten Jahres an der Bürgerinformationsveranstaltung Konversion West teilgenommen. Auf der rund neun Fußballfelder umfassenden großen Erweiterungsfläche wird das Unternehmen in den kommenden Jahren anhand eines Masterplans insbesondere Produktionskapazitäten ausbauen und seine logistischen Abläufe optimieren. Damit werden auch zahlreiche LKW-Fahrten entfallen, die aktuell noch die verschiedenen Standorte in Südhessen verbinden.

Über die DöhlerGruppe:

Döhler (www.doehler.com) ist ein weltweit führender Hersteller, Vermarkter und Anbieter technologie-basierter natürlicher Ingredients, Ingredient Systems und integrierter Lösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Der integrierte Ansatz und das breite Produktportfolio von Döhler bieten eine optimale Grundlage für innovative und sichere Food & Beverage Applikationen. Das breite Produktportfolio reicht von Flavours, Colours, Speciality& Performance Ingredients, Cereal Ingredients, Dairy Ingredients, Fruit & Vegetable Ingredients bis hin zu Ingredient Systems.

Die DöhlerGruppe, mit Hauptsitz in Darmstadt, verfügt über 23 Produktions- und 24 Applikationsstandorte sowie 50 Vertriebsbüros und ist in über 130 Ländern aktiv. Mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter stellen für Kunden Integrated Food & Beverage Lösungen bereit – vom Konzept bis zur Realisierung.

„WE BRING IDEAS TO LIFE.“ beschreibt prägnant den integrierten Leistungsansatz. Dieser umfasst Market Intelligence, Trend-Monitoring, die Entwicklung von innovativen Produkten und Produkt-Applikationen, Beratung in Fragen der Lebensmittelsicherheit und Mikrobiologie, des Lebensmittelrechts und der Sensory & Consumer Science.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt







Tags: , ,



Kommentar verfassen