Gestaltungsbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt diskutiert Planungen zur Neugestaltung des Friedensplatzes – Im öffentlichen Teil der Beratung sind interessierte Bürgerinnen und Bürger willkommen


4. Juni 2013 - 07:31 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Reiterdenkmal - DarmstadtDer Gestaltungsbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt trifft sich am Freitag (07.06.13) zu seiner nächsten Sitzung, um die Planungen zur Neugestaltung des Friedenplatzes zu diskutieren.

Ab 13 Uhr tagt das Gremium öffentlich im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2. An dieser Stelle besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zum Nutzungs- und Gestaltungskonzept der Platzanlage zu stellen und Anregungen zu den Planungsüberlegungen zu geben.

Im Anschluss an den öffentlichen Teil der Sitzung, der gegen 15 Uhr endet, wird der Gestaltungsbeirat gemeinsam mit Baudezernentin Brigitte Lindscheid, den Vertretern der Fraktionen aus der Stadtverordnetenversammlung sowie Mitarbeitern des Stadtplanungsamtes, der Bauaufsicht und der Denkmalpflege im internen Gespräch eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise für den Magistrat erarbeiten.

Dem Gestaltungsbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt gehören an: Die Architektin und Stadtplanerin Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher aus Dortmund, Prof. Dipl.-Ing. Rolf Westerheide aus Aachen (Stadtplaner), Dipl.-Ing. Susanne Wartzeck, aus Dipperz (Architektin und Innenarchitektin), Dipl.-Ing. Ulrike Kirchner aus Koblenz (Landschaftsarchitektin) sowie Dipl.-Ing. Cornelia Zuschke (heute Stadtbaurätin in Fulda, zuvor dort Leiterin der unteren Denkmalschutzbehörde).

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen