Flucht nach einem Diebstahl endete für einen Beteiligten im Krankenhaus


31. Mai 2013 - 12:55 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiZwei junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren waren am Donnerstagabend (30.05.2013) Besucher des Schlossgrabenfestes. Neben der Bühne eines Fernseh- und Radiosenders nahmen sie aus nicht nachvollziehbaren Gründen einen Feuerhydranten an sich und flüchteten damit. Den Hydranten ließen sie vor dem Staatstheater liegen und flüchteten weiter. Um 23.50 Uhr wurde aus der Elisabethenstraße der Rettungsleitstelle eine Person gemeldet, die von einem Dach gefallen sei. Die Personen gaben an, dass sie vor der Polizei geflüchtet seien. Tatsächlich handelte es sich um die beiden gesuchten Personen, von denen der 20-Jährige durch eine Art Plexiglasdach durchgebrochen war und sich dabei offenbar beide Handgelenke brach. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die beiden jungen Männer wurde Strafanzeige wegen des Diebstahls erstattet. Für beide wird das Schlossgrabenfest 2013 sicher ein „unvergessliches Erlebnis“ bleiben.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen