Football: Klarer Diamonds-Sieg in Montabaur


26. Mai 2013 - 19:23 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsDie Diamonds scheinen nicht zu stoppen zu sein. Auch die bisher in zwei Spielen ungeschlagenen Montabaur Fighting Farmers waren den Darmstädter Regionalliga-Footballern deutlich unterlegen. Am Samstag (25. Mai 2013) gewannen sie bei den Westerwäldern klar mit 8:35 (0:12, 0:8, 0:8, 8:7) und stehen weiter verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

Die Punkte für Darmstadt erzielten Andreas Baumann mit vier Touchdowns und zwei Conversions sowie Duke Malz (ein Touchdown) und Nico Chesi (ein Extrapunkt).

Die Farmers begannen mit zwei guten Läufen und einem sehenswerten Pass auf Oliver Merfels, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Anders die Gäste: Schon im zweiten Spielzug lief Andreas Baumann mit dem Leder 64 Meter weit in die Endzone zum 0:6.

Im Gegenzug war Montabaur erneut nicht erfolgreich und musste punten. Der Punt wurde aber von Diamonds-Spieler Tino Lang geblockt und von Duke Malz 30 Meter zum nächsten Diamonds-Touchdown zurückgetragen. Spielstand 0:12.

Nun die stärkste Phase der Gastgeber. Ein guter Kick-Return führte wenig später zu einem Fieldgoal-Versuch, der aber von Tino Lang und Stephan Götz geblockt wurde.

Durch einen Darmstädter Fumble kamen die Farmers gar 21 Meter vor der Endzone zum First Down. Von dort spielten sie die vier Versuche aus, aber der entscheidende Passversuch wurde von Tino Lang vereitelt.

Im Gegenzug waren die Darmstädter erfolgreicher: Erst ein 50-Meter-Pass von Shane Sabine auf Max Schmidt, dann ein 12-Meter Touchdown-Lauf von Andreas Baumann zum 0:18. Baumanns Zweipunkt-Conversion stellte den Pausenstand von 0:20 her.

Die Darmstädter TSG-Footballer begannen die zweite Hälfte schwungvoll mit Läufen von Baumann und Sebastian Silva-Gomez sowie einem erfolgreichen Pass auf Max Schmidt, doch am Ende sprang nur ein verschossenes Fieldgoal aus 40 Metern Entfernung heraus. Im Gegenzug setzten die Gastgeber nun alles auf eine Karte, in dem sie ihre vierten Versuche ausspielten. Das ging einmal gut, doch an der Darmstädter 20-Meter-Linie war Schluss. Diamonds-Verteidiger Sebastian Lucas stoppte die Angriffsbemühungen per Quarterback-Sack.

Kurz vor Ende des dritten Spielviertels sorgte Andreas Baumann mit seinem dritten Touchdown für die Entscheidung: Er lief 49 Meter weit zum Touchdown und verwandelte zusätzlich die Zweipunkt-Conversion zum 0:28.

Im Schlussabschnitt kamen die Gastgeber zu ihrem verdienten Ehrentouchdown: Quarterback Pascal Rogawski bediente Lucas Lauel, der auch die Conversion verwandelte. Spielstand 8:28.

Der Schlusspunkt blieb aber die Darmstädtern und (wie sollte es an diesem Tag anders sein) Andreas Baumann überlassen: Sein 64-Meter Touchdown-Lauf sowie ein Extrapunkt von Nico Chesi stellten den Endstand von 8:35 her.

„Wir haben beim letzten Spielzug genau so gekämpft wie beim Ersten“, freute sich Cheftrainer Simon Daum über die wohl bisher beste Saisonleistung seines Teams. Jetzt heißt es, diese Form bis zum Heimspiel am kommenden Samstag (1. Juni) gegen Freiburg zu konservieren.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen