EAD stellt 25 neue Depot-Sammelcontainern für Elektrokleingeräte im Darmstädter Stadtgebiet auf


3. Mai 2013 - 13:04 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

RecyclingUmweltdezernentin Brigitte Lindscheid hat am Donnerstag (02.05.13) zusammen mit dem Abfallreferenten des Eigenbetriebs für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) Klaus Pisarz die neuen Depot-Sammelcontainer für Elektrokleingeräte vorgestellt: Ab Anfang Mai gibt es für die Darmstädter Bürgerschaft die Möglichkeit, alte oder defekte Elektrokleingeräte über Depot-Sammelcontainer zu entsorgen. Die 25 neu angeschafften Container werden vom EAD an bereits bestehenden Altglascontainerstandorten über das Stadtgebiet verteilt aufgestellt. „Die neuen Container bieten den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Elektrokleingeräte und -Elektroteile ordnungsgemäß zu entsorgen, ohne dabei große Wegstrecken bewältigen zu müssen“, so Stadträtin Brigitte Lindscheid. Dies war für Kleingeräte bis jetzt nur an wenigen Standorten, wie der Recyclingstation auf dem Gelände des EAD möglich.

Neben der Entsorgungs-Erleichterung für die Bürgerschaft hofft der EAD auch mehr Geräte als bisher sammeln und einer Verwertung zuführen zu können. „Ziel ist es, die derzeit durchschnittliche Sammelmenge von sechs Kilogramm pro Jahr und Einwohner auf eine Erfassungsmenge von zehn Kilogramm pro Jahr und Einwohner zu erhöhen. Mit der gezielten Sammlung von Elektrokleingeräten und der fachgerechten Zerlegung werden enthaltene Schadstoffe fachgerecht erfasst und neutralisiert und gleichzeitig können so wertvolle Rohstoffe zurück gewonnen und aufbereitet wieder bei der Produktion von Neugeräten eingesetzt werden“, führt Brigitte Lindscheid aus. Sie erhofft sich eine rege Nutzung dieses neuen Angebotes, denn: „die ordnungsgemäße Entsorgung über die neuen Depot-Sammelcontainer für Elektrokleingeräte stellt einen wichtigen Beitrag zum aktiven Umweltschutz bei gleichzeitiger Schonung der Rohstoff-Ressourcen dar“.

Das Elektrogesetz aus dem Jahr 2006 bestimmt, dass nicht mehr funktionstüchtige Elektro- und Elektronikgeräte vollständig der kommunalen Sammlung oder – wenn freiwillige Rücknahmesysteme genehmigt wurden – dem Handel zu überlassen sind. Elektroaltgeräte aus Darmstadt dürfen ausschließlich über den EAD und seinen Kooperationspartner Azur GmbH entsorgt werden. Hierzu zählen Geräte vom Fernseher bis zur Waschmaschine und vom Kühlschrank bis zum Wäschetrockner. Auch Kleingeräte wie Rasierapparate, Stabmixer und Wasserkocher gehören nicht in die Restabfalltonne, sondern müssen über die neuen Sammel-Container oder den Recyclinghof entsorgt werden.

In die Container dürfen alle Arten von Elektrokleingeräten eingeworfen werden wie: Haartrockner, elektrische Zahnbürsten, Rasierer, Kaffeemaschinen, Toaster, Staubsauger, Mixer, Radios, Computer und Zubehör, Drucker, Festnetztelefone und Handys, Elektro-Werkzeuge, Küchengeräte, Unterhaltungselektronik, Ventilatoren und ähnliches. In die Container gehört alles, das zum Betrieb elektrischen Strom braucht und in die Einwurfklappe des mit einem Diebstahlschutz versehenen Depotcontainers passt – das sind Geräte mit den Maßen 85 cm breit, 35 cm hoch, 40 cm tief. Bei batterie- oder akkubetriebenen Geräten ist jedoch darauf zu achten, diese vor dem Einwurf nach Möglichkeit zu entfernen und über die Batterie-Sammelboxen des Handels zu entsorgen.

Großgeräte werden unverändert nach Terminvereinbarung über das Service-Telefon 06151/1346000, per Fax 06151/1346393 oder per E-Mail ead [at] darmstadt.de kostenfrei vom EAD abgeholt.

Die 25 Standorte der neuen Sammelcontainer sind auf der Homepage des EAD www.ead.darmstadt.de unter dem Link Entsorgungsdatenbank unter „Elektrokleingeräte-Container Standorte“ detailliert aufgeführt. Die Container werden sukzessive aufgestellt und sind ab dem 21. Mai 2013 an allen Plätzen verfügbar. Die Standorte sind:

· Anne-Frank-Str./Eschollbrücker Str. gegenüber Netto
· Eckhardwiesenstr. 25/auf Kompostierungsanlage
· Bessunger Str./Haardtring
· Breslauer Platz, Bushaltestelle
· Weiterstädter Str., Bahnhof, Bahnstr. 17
· Grillparzerstr., vor Heizwerk
· Heidelberger Landstr. 81/Morsestr.
· Heidelberger Landstr. gegenüber 379, gegenüber Klinikum u. Schule
· Heidelberger Str. 133, gegenüber Moosbergstr., Nähe Bessunger Turnhalle
· Holzstr./J.-Liebig-Haus, Bushaltestelle
· Kranichsteiner Straße (Einfahrt Häuser Nr. 64-80)
· Leydheckerstr. 16 Parkplatz (Toom-Markt)
· Leo-Tolstoi-Str. (Ende der Sackgasse)/Heidelberger Landstraße
· Ludwigshöhstr., Nähe Musikschule, Kasernenmauer
· Martin-Buber-Str., Mercksplatz, Landgraf-Georg-Str.
· Niebergallweg/Herdweg/Hochstr.
· Nieder-Ramstädter Str. (Eingang Sportstadion)
· Nieder-Ramstädter Str. 179-191, Studentenwohnheim, ehemaliges Polizeipräsidium
· Orangeriegarten, Parkplatz vor Orangerie, Zufahrt über Jahnstr.
· Rheinstraße- Siedlung Tann
· Rabenaustr./Traubenweg
· Reuterallee/Ostpreußenstr.
· Bahnhofstr./Seegartenstr., Parkplatz
· Schorlemmer Str./Wechsler Str./Virchowstr.
· Sandstraße (Westseite), Parkplatz am Marienplatz

Elektronikschrott, Haushaltsgeräte, alle Elektrogeräte, Kühl-/Klimageräte, Ölradiatoren und Gasentladungslampen sind kostenfrei für Darmstädter Privathaushalte abzugeben bei:

EAD-Recyclingstation Sensfelderweg 33, 64293 Darmstadt:
Dienstag bis Freitag: 10 Uhr bis 18 Uhr, Samstag: 9 Uhr bis 14 Uhr

Der EAD vergütet die Abgabe von Waschmaschinen bei der Recyclingstation von Darmstädter Privathaushalten mit 1 Euro pro Waschmaschine.

Elektronikschrott (außer Kühl-/Klimageräten, Ölradiatoren und Gasentladungslampen) ist auch kostenfrei abzugeben bei der:

Azur GmbH, Rheinstr. 48, 64367 Mühltal/Nieder-Ramstadt
(bei der Einmündung Mühltalstraße), Tel.: 0 61 51/94 52-0
Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 16 Uhr, Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen