Football: Diamonds mit klarem 27:0 gegen Ludwigsburg


21. April 2013 - 06:30 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

dd200413Gegen den Aufsteiger aus Ludwigsburg konnten die Darmstadt Diamonds am Samstag (20. April 2013) im zweiten Spiel im Darmstädter Bürgerpark-Nord ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Mit 27:0 (8:0, 3:0, 3:0, 13:0) wurden die Bulldogs klar bezwungen, wobei sich die Papke-Brüder Patrick (zwei Fieldgoals und ein Extrapunkt für sieben Punkte) und Robin (zwei Touchdowns für zwölf Punkte) gleich mehrfach in die Scorer-Liste eintragen konnten. Die weiteren Punkte erzielten Daniel Fischer-Wenz (6) und Sebastian Silva-Gomez (2).

Die Darmstädter starteten gut in’s Spiel. Die Ludwigsburger Angriffsbemühungen wurden schnell gestoppt, und die Diamonds-Offensive legte mit Sebastian Silva-Gomez Meter um Meter zurück. Die ersten Punkte fielen durch Robin Papke, der einen 12-Meter-Pass von Shane Sabine zum ersten Touchdown seiner Karriere fing. Nach der Zweipunkt-Conversion von Sebastian Silva-Gomez stand es 8:0.

Die Gäste konnten sich mit ihrem Laufspiel während der gesamten Partie nicht gegen die Abwehr der Südhessen durchsetzen. Der Aktivposten bei den Gästen war Spielmacher Salvatore Garettini, der hin und wieder für Raumgewinn sorgen konnte. Insgesamt blieb der Gästeangriff in der ersten Halbzeit aber blass.

Bei den Footballern der Darmstädter TSG 1846 lief es vor allem beim Laufspiel von Silva-Gomez und Andreas Baumann besser. Nur direkt vor der Endzone hatte man Probleme mit dem Abschluss. In zweiten Viertel hatte man den Ball übers ganze Feld bis 15 Meter an die Endzone heran bewegt, um sich dann mit einem Fieldgoal aus 29 Metern Entfernung zufrieden geben zu müssen.

Gegen Ende der ersten Halbzeit verpasste Daniel Fischer-Wenz freistehend die Chance, das Leder zu fangen und in die Endzone zu laufen. Eine weitere vergebene Gelegenheit dann Sekunden vor dem Pausentee: Ein Darmstädter Punt wurde von den Bulldogs nicht unter Kontrolle gebracht und konnte gemeinsam von Dominic Schreiber und Sebastian Biolik erobert werden. Man bekam 9 Meter vor der Endzone den Ball, konnte in den verbleibenden zwei Spielzügen aber keine Punkte nachlegen. Es blieb beim 11:0 Pausenstand.

Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild: Darmstadt marschiert übers Feld, um sich letztlich mit einem Fieldgoal von Patrick Papke zum 14:0 zu begnügen. Im Gegenzug schienen die Gäste nun aufgewacht zu sein. Zum ersten Mal glückten mehrere Läufe, doch näher als bis zur Darmstädter 30-Meter-Linie kamen sie während der gesamten Partie nicht.

Im Schlussviertel machten die Diamonds den Sack endgültig zu: Shane Sabine bediente erneut Robin Papke mit einem 73 Meter langen Zuspiel zum 20:0, ehe er kurz darauf Daniel Fischer-Wenz mit einem 28-Meter-Pass zum 27:0 in Szene setzte.

Am kommenden Samstag (27. April) treffen die Diamonds im heimischen Böllenfalltor-Stadion auf den Mitfavoriten aus Holzgerlingen, die letztes Jahr gemeinsam mit Darmstadt noch in der GFL-2 spielten. Im bisher einzigen Saisonspiel gewannen die Twister gegen Böblingen beeindruckend hoch mit 55:8.

PUNKTE:

1. Viertel:
08:00 – Robin Papke, 13-Meter-Pass von Shane Sabine (Conversion S. Silva-Gomez)

2. Viertel:
11:00 – Patrick Papke, 29-Meter-Fieldgoal

3. Viertel:
14:00 – Patrick Papke, 33-Meter-Fieldgoal

4. Viertel:
20:00 – Robin Papke, 73-Meter-Pass von Shane Sabine
27:00 – Daniel Fischer-Wenz, 28-Meter-Pass von Shane Sabine (Extrapunkt Patrick Papke)

Bild: Sebastian Pöthig
Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen