Football: Gelungener Saisonauftakt für die Diamonds


14. April 2013 - 08:46 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Bild: Sebastian PöthigDie Regionalliga-Saison der Darmstadt Diamonds hat mit einem Sieg begonnen. Gegen die Badener Greifs aus Karlsruhe konnten die Südhessen am Samstag (13. April 2013) in heimischen Bürgerpark-Nord mit 21:14 (8:0, 7:0, 6:6, 0:8) gewinnen. Die Punkte für Darmstadt erzielten Shane Sabine (6), Andreas Baumann (6), Dominic Schreiber (6), Sebastian Silva-Gomez (2) und Patrick Papke (1).

Das Spiel begann ganz nach Wunsch für die Diamonds: Die erste Angriffsserie der Gäste wurde durch eine Interception von Christoph Hohenester schnell gestoppt, was die Angriffsabteilung in gute Position brachte. Durch Läufe von Sebastian Silva-Gomez wurden schnell über 30 Meter überbrückt, bis schließlich Quarterback Shane Sabine zum kurzen Führungs-Touchdown lief. Nach der Zweipunkt-Conversion von Silva-Gomez stand es 8:0 für die Gastgeber.

Im weiteren Verlauf des ersten Viertels hatte keine der beiden Offensivreihen nennenswerten Raumgewinn – die Gäste blieben im ersten Abschnitt ohne First Down.

Das zweite Spielviertel begann für die Darmstädter mit einem 20-Meter-Lauf von Andreas Baumann und endete mit seinem 50-Meter Touchdown-Lauf zum 14:0. Nach dem Extrapunkt von Patrick Papke hieß es 15:0.

Auch die nächste Angriffsserie der Darmstädter TSG 1846 schien erfolgversprechend, doch verlor Sebastian Silva-Gomez das Leder ca. 15 Meter vor der Gäste-Endzone. Im Gegenzug konnte Diamonds-Verteidiger Daniel Fischer-Wenz den Pass von Greifs-Quarterback Felix Bleimund abfangen, und so sein Team erneut in Ballbesitz bringen.

Kurz vor der Halbzeit standen die Darmstädter nur vier Meter vor der Greifs-Endzone, doch es mochte ein Touchdown gelingen. Der fällige Fieldgoal-Versuch aus 27 Metern Entfernung wurde wohl wegen des schlechten Snaps abgebrochen und war ebenfalls nicht erfolgreich. So blieb es bei der 15:0-Pausenführung.

Die erste Angriffsserie nach der Pause war kurios: Diamonds-Punter Nico Gade machte einen weiten Punt, der einem Badener Spieler vom Helm abprallte und von Diamonds-Verteidiger Dominic Schreiber unter Kontrolle gebracht werden konnte. Ballbesitz und fast 50 Meter Raumgewinn für Darmstadt. Kurz darauf war es wieder Schreiber, der Akzente setzte: Nach einem misslungenen Snap bei einem weiteren Fieldgoal-Versuch warf der etatmäßige Runningback Andreas Baumann als Holder einen Pass auf den in der Endzone stehenden Schreiber – Touchdown Diamonds zum 21:0.

Das war Baumanns erster Touchdown-Pass überhaupt.

Was wie eine Vorentscheidung aussah, war der Weckruf für die Greifs. Im direkten Gegenzug verkürzten sie durch einen Touchdown-Pass von Bleimund auf Erik Balter zum 21:6 und Ende des Schlussviertels durch Sebastian Fünfgeld (Touchdown) und David Steffen (Conversion) auf 21:14.

Doch das Aufbäumen kam zu spät für die Gäste. Die Diamonds brachten das Spiel routiniert „ins Trockene“ und konnten sich über den Eröffnungssieg freuen.

„Wir müssen noch eine Schippe drauflegen“, forderte Diamonds-Cheftrainer Simon Daum von seinem Team, denn schon in einer Woche (20. April) geht es weiter für die Darmstädter Footballer im heimischen Bürgerpark-Nord. Dann sind die Ludwigsburg Bulldogs zu Gast, die beim Saisonauftakt in Montabaur eine gute Figur machten.

Bild: Sebastian Pöthig
Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen