Darmstädter Bürgerhaushalt startet in seine zweite Runde: Internetseite informiert anschaulich über die Haushaltsdaten in einer Tree Map – neue Haushaltsbroschüre „Haushalt kompakt“ veröffentlicht


12. April 2013 - 09:08 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

EuroDie aktive Phase der Bürgerbeteiligung zum Bürgerhaushalt beginnt am 16. Mai 2013 um 20 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung mit allen Dezernentinnen und Dezernenten im Justus-Liebig-Haus. Sie bietet Gelegenheit, sich über den Bürgerhaushalt zu informieren, und mit den Dezernentinnen und Dezernten ins Gespräch zu kommen. Am Abend können direkt Vorschläge diskutiert und eingereicht werden.

Am 16. Mai 2013 startet die vierwöchige aktive Vorschlagsphase, bei der alle Bürgerinnen und Bürger aufgefordert sind, ihre Ideen und Vorschläge einzubringen. „Insbesondere aufgrund der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen ist es uns ein großes Anliegen, die Bürgerschaft über die Haushaltssituation der Wissenschaftsstadt Darmstadt umfassend zu informieren und bei der Haushaltsplanung aktiv zu beteiligen. Wir wünschen uns für den zweiten Darmstädter Bürgerhaushalt viele innovative Ideen von den Bürgerinnen und Bürgern“, so Oberbürgermeister Jochen Partsch. Diese Vorschläge können Sparideen als auch Ideen sein, wofür die Stadt Geld ausgeben oder einnehmen soll. Neben der Beteiligung im Internet unter www.da-bei.darmstadt.de ist dieses Jahr auch eine schriftliche oder telefonische Beteiligung möglich. Flyer zum Bürgerhaushalt mit Antwortpostkarte gibt es in der Bürgerinformation im Neuen Rathaus und in den Bezirksverwaltungen Arheilgen, Eberstadt und Wixhausen.

Der Darmstädter Bürgerhaushalt startet im Mai in seine zweite Runde. Ab heute ist die Internetseite zum Bürgerhaushalt 2013 unter www.da-bei.darmstadt.de online. Sie bietet neben einem Überblick zum Ablauf der Bürgerbeteiligung eine neue interaktive Haushaltsdarstellung: Eine Tree Map (englisch für Baumkarte) dient dabei dieses Jahr der Visualisierung der Zahlen – unterschiedlich große Rechtecke stellen dabei anschaulich proportional die Größenverhältnisse dar. „Mit dieser neuen Darstellungsweise wollen wir den städtischen Haushalt in einer modernen und leicht verständlichen Form näher bringen. Sie dient den Bürgerinnen und Bürgern als Grundlage für den Dialog im Bürgerhaushalt“, sagt Stadtkämmerer André Schellenberg. „Mithilfe der Grafik, die analog zum Produkthaushalt der Wissenschaftsstadt aufgebaut ist, können sich Besucherinnen und Besucher bis hin zu den Erträgen und Aufwendungen der einzelnen Produkte und bis zu den Gesamtaufwendungen durchklicken.“

Weitere Informationen zum Haushalt 2013 und zu den Haushaltszahlen gibt die neu aufgelegte, 30 Seiten starke Broschüre „Haushalt kompakt“, die Ziele und Leistungen aller 16 Produktbereiche auflistet und auch die Aufwendungen, Erträge und Ergebniszahlen beziffert. Die Broschüre ist im Internet unter www.da-bei.darmstadt.de abrufbar – sie liegt aber auch in der Bürgerinformation im Neuen Rathaus in Druckform aus.

Alle Interessierten können sich bereits jetzt auf der Internetplattform fürs Mitmachen beim Bürgerhaushalt registrieren: Sie werden dann über den weiteren Fortgang des Bürgerhaushaltes automatisch informiert. Dazu braucht es lediglich eine gültige E-Mail-Adresse.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen