Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Eleonorenschule in Darmstadt eröffnet Zukunftswerkstatt


10. April 2013 - 16:36 | von | Kategorie: Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

IHK Darmstadt Rhein Main NeckarIm Stadtgebiet Darmstadt hat die zweite reine Zukunftswerkstatt ihre Pforten geöffnet. Am Mittwoch, 10. April 2013, wurde das Berufsorientierungszimmer für Schüler in der Eleonorenschule in Darmstadt eingeweiht. „Es freut uns, dass die Schule bereit ist, sich dem Thema Berufsorientierung und Kooperation mit der Wirtschaft zu stellen“, sagte Dr. Hans-Peter Bach, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt, bei der Eröffnungsfeier in dem Gymnasium. Gemeinsam mit dem Staatssekretär des Hessischen Kultusministeriums Prof. Dr. Alexander Lorz begrüßte er die Schüler, Lehrer und zwölf Unternehmensvertreter.

Die Zukunftswerkstatt ist eine Initiative der IHK Darmstadt und unterstützt Jugendliche bei der Berufsfindung. Das Berufsorientierungszimmer wird von der IHK gemeinsam mit den Schulen eingerichtet. Schülerinnen und Schüler können sich dort über Berufsbilder informieren und auf die Ausbildung vorbereiten.

„Für die Suche nach Fachkräften ist und bleibt die Ausbildung und Gewinnung von Auszubildenden ein zentraler Baustein. Mit der Zukunftswerkstatt können wir die Übergangsquoten von der Schule in die betriebliche Ausbildung aktiv verbessern“, sagte IHK-Präsident Bach. Die IHK hat für das Projekt insgesamt eine Summe von bis zu einer Million Euro an Projektmitteln bereitgestellt. Wesentlicher Teil der Idee ist, dass Unternehmen aus der Region das Projekt als Partner- und Ausbildungsunternehmen in den Schulen vor Ort unterstützen. „Das Konzept kann nur wirklich erfolgreich sein, wenn sich nicht nur die Schulen, sondern auch die Unternehmen einbringen und aktiv engagieren – in ihrem eigenen Interesse“, so der IHK-Präsident. Unternehmen können Partner einer Schule werden und in der Zukunftswerkstatt ihr Unternehmen sowie ihre Ausbildungsberufe vorstellen.

Anstoß für das Projekt gab die Schule am Sportpark in Erbach, die ein solches Berufsorientierungszimmer eingerichtet hat. 2012 wurden elf Zukunftswerkstätten in Schulen der Region eingerichtet. Bis Ende 2013 wollen insgesamt 37 Schulen eine Zukunftswerkstatt eröffnen. Parallel dazu hat die IHK damit begonnen, Lehrkräfte in Fortbildungen auf die Arbeit in der Zukunftswerkstatt vorzubereiten.

Weitere Infos

Quelle: IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen