Darmstadts Einwohnerzahl auf neuem Höchststand: Der 150.000 Einwohner heißt Benjamin


31. Januar 2013 - 14:20 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Langer LudwigZum ersten Mal in seiner Geschichte hat Darmstadt die Marke von 150.000 Einwohnerinnen und Einwohner überschritten. Niemals zuvor lebten so viele Menschen in der Stadt. Hoch erfreut über diese Entwicklung zeigt sich Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Das Überschreiten der historischen Grenze von 150.000 Darmstädterinnen und Darmstädtern ist der beste Beleg für die Attraktivität unserer Wissenschaftsstadt“.

Den 150.000-sten Einwohner Darmstadts hieß Jochen Partsch am Donnerstag (31.01.13) in seinem Büro herzlichen willkommen: Sarah Skowronek-Gänge und Adam Skowronek kamen mit Sohn Benjamin Skowronek, der am 3. Dezember 2012 auf die Welt kam. An diesem Tag wurde die 150.000 Einwohner-Marke mit vier weiteren Geburten und insgesamt über 30 Zuzügen geknackt.

Bereits seit 1998 steigt Darmstadts Einwohnerzahl stetig an. Der positive Trend der letzten Jahre setzte sich auch in 2012 fort: So beträgt die aktuelle Einwohnerzahl zum 31.12.2012 jetzt erstmals 150.155 Personen. In 2012 wuchs die Wissenschaftsstadt um insgesamt 2.225 Neubürgerinnen und Neubürger.

Zwar rechneten die Statistiker mit einer Zunahme der städtischen Bevölkerung, die Dynamik der Entwicklung sei jedoch bemerkenswert. Dazu Partsch: „Unsere eigenen Prognosen wurden deutlich übererfüllt, wozu mehrere Ursachen beigetragen haben. Gründe sind zum einen die hohen Wanderungsgewinne durch Neubürger, die von außerhalb zugezogen sind, und zum anderen die weiterhin positive Entwicklung bei der Zahl der Neugeborenen.“

Laut den Statistiken lag im Jahr 2012 mit 72 Personen die Geburtenrate wiederum über der Sterberate. „Dies ist vor allem deshalb so bemerkenswert, weil in Deutschland insgesamt und in vielen anderen Städten das Verhältnis von Geburten zu Sterbefällen negativ ist“, so Partsch weiter.

Dies gibt Anlass zu optimistischen Prognosen: „Vor dem Hintergrund, dass viele deutsche Städte derzeit unmittelbar die ersten Auswirkungen des demografischen Wandels zu spüren bekommen, ist die deutliche Zunahme der Einwohnerzahl Darmstadts besonders positiv zu werten. Zwar gibt es den bundesdeutschen Trend zurück in die Kernstädte. Dass Darmstadt dafür eines der besten Beispiele ist, ist dennoch nicht selbstverständlich, gibt es doch auch Städte mit negativer Bevölkerungsentwicklung. Wir führen dies auch und vor allem auf unsere vielfältigen Anstrengungen zurück, durch mehr städtische Angebote Beruf und Familie vereinbar zu gestalten und Darmstadt noch kinderfreundlicher zu machen“, sagte Partsch abschließend.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen