Festnahme im Fall der an der Burg Frankenstein aufgefundenen Leiche


12. Januar 2013 - 11:33 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiIm Fall der im September 2012 an der Burg Frankenstein aufgefundenen Leiche, der Kopf und Beine abgetrennt waren, ist am Donnerstag (10.01.2013)  der 56 Jahre alte ehemalige Mitbewohner des Getöteten wegen des Verdachts des Totschlags von Beamten der Kriminalpolizei Darmstadt festgenommen worden, nachdem die Staatsanwaltschaft zuvor beim Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt hatte.

Bereits zu Beginn der nach dem Leichenfund eingeleiteten Ermittlungen geriet der Beschuldigte aufgrund unter anderem seiner widersprüchlichen Angaben ins Visier der Strafverfolgungsbehörden, ohne dass ihm bisher die Verantwortung für die Tötung des Thomas G. nachgewiesen werden konnte.

Das Hessische Landeskriminalamt, das mit der Analyse von am Fundort gesicherten DNA-Spuren beauftragt wurde, kam nach umfangreichen und akribisch durchgeführten Untersuchungen in seinem Abschlussgutachten nun zu einem Ergebnis, das einen dringenden Tatverdacht gegen den Beschuldigten begründete.

Dieser wurde in seiner Wohnung in Büttelborn festgenommen und dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts vorgeführt, der dem Beschuldigten den Haftbefehl verkündete und Untersuchungshaft anordnete.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen