Crazy ´bout Kinski wieder auf der Bühne


1. Dezember 2012 - 08:07 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Crazy ´bout Kinski / Bild: Redaktionsbüro Stöcker„Twenty years after“ könnte man das Re-Union-Konzert vom Crazy `bout Kinski titulieren. Denn genau 20 Jahre nach ihrem letzten öffentlichen Auftritt betritt die Rockpop-Band wieder die Bühne: Am 8. Dezember 2012 stellt sie ihr neues Live-Programm im großen Konzertsaal der Goldenen Krone in Darmstadt vor. Bis auf den Schlagzeuger in Originalbesetzung, wird die Band neben zahlreichen frühen Songs auch neue Stücke präsentieren. „Wir haben die besten Titel von damals komplett neu überarbeitet und unser aktuelles Programm um einige ganz neue Songs ergänzt“, berichtet Lead-Sänger Micha J.A. Stöcker. Derzeit sind die vier Musiker in den Darmstädter Ironbar-Studios, um weitere Titel für eine neue CD-Produktion einzuspielen. „Crazy ´bout Kinski ist nach wie vor eine geile Band“, sagt Lolo Blümler, Chef der Ironbar-Studios.

Zu den bisherigen Höhepunkten der Bandstory von Crazy `bout Kinski gehören Auftritte als Vorgruppe für die Simple Minds und Roger Chapman, zahlreiche Radioeinspielungen und die Veröffentlichung des Albums „Life is a Metaphor“. Nach ihrer Trennung 1993 gingen die vier Musiker getrennte Wege. Sänger und Songwriter Micha J.A. Stöcker arbeitete an eigenen Studioprojekten, Bassist Andi Kopp feierte internationale Erfolge mit Paddy goes to Holyhead und Gitarrist Michael Novalis Lang war zuletzt mit Luna Melisande auf Tour. Neu zur Band gestoßen ist dieses Jahr der Schlagzeuger Matti Metzler, der zuletzt bei der Aschaffenburger Formation „Babba“ gastierte. Anfang 2012 hat sich Crazy `bout Kinski wieder zusammen gefunden und arbeitet seitdem an zahlreichen Neukompositionen und der neuen Live-Performance. Beim „Back-in-Town-„Konzert am 8.12.2012 wird Oliver Mann von Mann-Audiotechnik am Mischpult stehen, der die Band schon in den 1990-ern begleitete.

Quelle & Bild: Redaktionsbüro Stöcker

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen