Literaturhaus im Dezember 2012: Rosa Ribas liest aus ihren Frankfurt-Romanen


26. November 2012 - 07:42 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Literaturhaus DarmstadtUnter dem Titel „Fremde Worte – Falsche Freunde? Leben und Schreiben zwischen zwei Kulturen“ liest Rosa Ribas, 1963 in Barcelona geboren, am Dienstag, 4. Dezember 2012, um 19 Uhr im Literaturhaus, Kasinostraße 3, aus ihren drei atmosphärisch dichten Frankfurt-Romanen „Kalter Main“, „Tödliche Kampagne“ und „Falsche Freundin“.

Ribas studierte an der Barceloner Universität Hispanistik, kam 1991 nach Deutschland und lebt seit 1993 in Frankfurt. Vor drei Jahren gab sie ihre Universitätslaufbahn zugunsten des Schreibens auf.

Ihre Hauptprotagonistin, Kommissarin Cornelia Weber-Tejedor, erfreut sich einer wachsenden Fangemeinde in Deutschland und in Spanien. Ob es sich um die brutalen Machenschaften eines Drogennetzwerks handelt, um Schwerverbrechen bei den Kreativen der Werbeszene oder um Morde zwischen Bankentürmen und Bahnhofsviertel – die Hauptkommissarin pendelt stets zwischen kleinen privaten und großen beruflichen Schwierigkeiten, um doch mit großer Zielstrebigkeit bei den Ermittlungen voranzukommen.

Der Abend schließt das Herbstprogramm des Literaturhauses Darmstadt ab.

Der Eintritt kostet 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Karten gibt es an der Abendkasse oder im Internet unter www.darmstadt.de/veranstaltungskalender.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen