Zwei neue Festzelte und doppeltes Feuerwerk


26. August 2012 - 10:35 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Stadt PfungstadtDie Pfungstädter feiern ihre Straßenkerb in diesem Jahr vom 7. bis 10. September 2012. Das Fest mit über 50 Ständen an der Eberstädter Straße und in den Seitenstraßen gehört zu den bekanntesten Veranstaltungen in der Region.

Die Kerb wird am Freitag (07.09.12) traditionell mit dem Festumzug um 17.30 Uhr beginnen. Das Motto des Umzuges lautet in diesem Jahr „Historisches Handwerk und Industrie in Pfungstadt“. Alle Musikgruppen des letzten Jahres haben wieder zugesagt. Organisiert wird der Festzug von Stadtrat Bernd Crößmann, Manfred Engelhardt (Vorsitzender des Karnevalvereins Pfungstadt) und Udo Stoye (Ortsvorsteher von Eschollbrücken / Eich und langjähriger Karnevalist, mit Festumzugserfahrung). Rainer Garrish von der Pfungstädter Brauerei weist darauf hin, dass die besten Beiträge wieder bewertet und prämiert werden. Am Umzugsverlauf hat sich gegenüber dem vergangenen Jahr nicht verändert.

Die Eberstädter Straße wird ab Freitagmittag gesperrt. Sven Bogorinski, Vorsitzender des Gewerbevereins (ISP) und Akteur in der Arbeitsgruppe Kerb weist darauf hin, dass am Freitagmittag gegen 13.00 Uhr die meisten Geschäfte an der Eberstädter Straße schließen werden. So komme man sich beim Aufbau der Stände nicht ins Gehege. Dafür soll an Kerbmontag durchgehend geöffnet bleiben.

Bei der Auswahl der Stände setzt der Kerbeausschuss auf ein abwechslungsreiches Angebot. Es wird ein paar Veränderungen geben. Auffallen dürfte den Besuchern, dass der Brauereigasthof in diesem Jahr kein Großzelt mehr aufstellen wird. Deshalb wird der kommunalpolitische Frühschoppen in das Zelt am „Adler“ verlegt.

Politischer Frühschoppen beim Adler:
„Zum Glück will sich Sven Gröhling, Wirt vom Gasthaus „Zum Adler“ in der Borngasse an der Kerb mit einem Festzelt beteiligen.“, so Stadtmarketingleiter Günter Krämer, „Dort werden wir dann auch den kommunalpolitischen Frühschoppen veranstalten. Auf den öffentlichen Parkplatz zwischen Bürgerbüro und Restaurant wird ab Freitag ein großes Zelt stehen. Herr Gröhling hat sich zur Kerb zusätzlich kulinarisch an unserer französischen Partnerschaft Gradignan orientiert“.

Ein weiteres Festzelt wird auf dem Gelände der ehemaligen Araltankstelle gegenüber der Commerzbank an der Eberstädter Straße aufgebaut. Auf dieser Freifläche wird Christoph Herrmann, Inhaber der “Babylon-Lounge“ ein kleines Kerwedorf mit unterschiedlichen Angeboten installieren. Mittelpunkt wird das Festzelt sein, dort wird es auf der Bühne Livemusik und am Samstag ein Zauberprogramm für Kinder geben. Herrmann präsentiert dort, unterstützt von der Pfungstädter Brauerei und der Stadt Pfungstadt an Kerbsamstag wieder die HR-3-Party.

Wie Erster Stadtrat Rolf Hillemann mitteilt, werden sich das Ordnungsamt und die Kinder-und Jugendförderung aktiv um das Thema Alkoholkonsum bei Jugendlichen kümmern. Es wird mit den Einkaufsmärkten am Bahnhof und Tankstellen gesprochen und auch Probekäufe geben, um die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes zu überprüfen. Die Polizeistation Pfungstadt überlegt eine mobile Wache einzusetzen. Ein Standort könnte vor dem E-Werk sein. Dort gegenüber feiert die Oberstufe der Friedrich-Ebert-Schule im Hof der Lessingschule ihre Party.

Bei der Auswahl der Stände auf der Straße gibt es neue und bewährte Angebote. Stammkunden und vor allem lokale Anbieter und Vereine werden auf der Kerwemeile stehen. „Uns freut immer besonders, dass immer mehr Pfungstädter Beschicker teilnehmen. In diesem Jahr ist quasi die spanische Familie wieder da. Nach der Auflösung des Sportvereins CDE tat sich wenig und jetzt bringt Juan Manuel Garcia von der „Taberna Lobo“ wieder Folklore in die Brunnenstraße“, so Günter Krämer. Auch die Bäckerei Starck aus dem Stadtteil Hahn hat wieder mit einem Ofen für Flammkuchen zugesagt.

Das Doppelfeuerwerk an beiden Enden der Eberstädter Straße fand viel Zuspruch. Deshalb wird am Sonntag ab 22 Uhr auf der Straßenkerb wieder ein Feuerwerk abgebrannt. In diesem Jahr mit neuen Lichteffekten und musikalischer Umrahmung.

Ein Reinigungsservice ist gebucht, der die Reste des Kerwezuges beseitigt und täglich die Straßen säubert. Am E-Werk in der Brunnenstraße wird für die Beschicker eine Abfallsammelstelle eingerichtet. „Die Standbetreiber werden umfassend informiert, auch was ihre Reinigungspflicht, den Auf- und Abbau und die Sperrzeiten angeht“, betont Sven Bogorinski. „Unsere ganze Arbeitsgruppe, in der auch der Gaststättenverband und die Brauerei vertreten sind freut sich, dass sich die Kerb so positiv entwickelt hat. Das klappt, weil alle für unsere Kerb an einem Strang ziehen, so Erster Stadtrat Rolf Hillemann abschließend.

Quelle: Magistrat der Stadt Pfungstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen