Kleine Galerie im Standesamt: Reinhard Grütz stellt „Ungleiche Paare“ aus


18. August 2012 - 07:42 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Altes RathausSeit 2005 begleiten Kunstwerke im Alten Rathaus am Darmstädter Marktplatz Brautpaare ins Trauzimmer und als Ehepaare wieder hinaus. Zum dritten Mal zeigt jetzt der in Groß-Zimmern lebende Künstler Reinhard Grütz eine Auswahl seiner Werke. Neben der in der Heiratskanzlei aufgestellten kleinen Skulptur ‚HAGOSHRIM’, die den Brautpaaren Mut mit auf den Weg gibt, sind es dieses Mal vor allem „Ungleiche Paare“, die die Besucher empfangen.

Grütz, 1938 in Ostpreußen geboren, hat im Alten Rathaus je zwei Werke gegenübergestellt, die die Frage aufwerfen, ob sich Ungleiches anzieht oder sich Gleiches zu Gleichem gesellt. Bürgermeister Rafael Reißer war bei der Vorbesichtigung der Werke sichtlich angetan von Idee und Umsetzung: „Nicht nur ganz verschiedene Menschen sagen hier Ja zueinander, auch die Kunst traut sich hierher Dank Reinhard Grütz. Ich bin mir sicher, dass die Werke bei den rund 10.000 Besuchern, die das Alte Standesamt jedes Jahr hat, gut ankommen. Viele der nun neu hier ausgestellten Werke werden sicher auch bald auf dem einen oder anderen Hochzeitsfoto zu sehen sein.“

Die insgesamt 14 Bilder und eine Skulptur sind im Standesamt, Altes Rathaus am Marktplatz, als Dauerleihgabe jeweils montags bis donnerstags von 7.30 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr zu sehen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen