Football: Diamonds empfange Spitzenreiter im großen Stadion


16. August 2012 - 08:40 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FootballAm kommenden Samstag (18. August 2012) empfangen die Darmstadt Diamonds den Tabellenführer Allgäu Comets ab 16 Uhr im Böllenfalltor-Stadion. Das Spiel wurde kurzfristig vom Bürgerpark-Nord ins große Stadion verlegt. So bekommt jeder Zuschauer auch bei der erwarteten Hitze einen schattigen Sitzplatz.

Die Gäste aus dem Allgäu sind als Aufsteiger überraschend gut in die Saison 2012 gestartet. Nach fünf teilweise hohen Siegen stand man mit 10:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze. Dann folgten zwei Auswärtsniederlagen in Kirchdorf und bei der Frankfurt Universe, bevor die Kometen wieder zu ihrer alten Form zurück fanden und gegen die Diamonds, Pirates und Rams gewinnen konnten. Nun stehen sie mit 16:4 Punkten nach wie vor auf Platz eins der Tabelle.

Die Allgäuer führen die Offense-Statistik mit mehr als 40 Punkten pro Spiel deutlich an. Besonders die Pass-Offensive um US-Quarterback Shane Jackson in Zusammenspiel mit seinem Landsmann Orlando Webb bringt immer wieder Punkte aufs Scoreboard. Im Hinspiel konnten die Diamonds immerhin zwei von Jacksons Pässen abfangen. Das Laufspiel der Comets wird von Kevin Conrath angeführt. Der bullige Runningback erzielte im Hinspiel gegen die Diamonds zwei lange und entscheidende Touchdownläufe.

Bei den Diamonds (Rang sechs in der Tabelle) wartet man immer noch auf den ersten doppelten Punktegewinn der Rückrunde. Vor zwei Wochen verspielte man im letzten Moment einen sicher geglaubten Sieg gegen die Rams, letzte Woche verlor man ersatzgeschwächt knapp die Partie bei den Kirchdorf Wildcats. Dabei machte Spielmacher Shane Sabine sein bestes Saisonspiel mit 344 Meter Raumgewinn und vier Touchdowns.

Vor drei Wochen spielten die Diamonds in Kempten das Hinspiel der Partie vom Samstag. Dabei mussten sie verletzungsbedingt auf alle drei Quarterbacks verzichten und zogen sich gemessen daran gut aus der Affäre. Bis kurz vor Schluss lag man mit nur einem Touchdown 14:21 hinten, ehe die Gastgeber das vorentscheidende 28:14 erzielten. Quarterback Sabine, der damals fehlte, wird nun im Rückspiel wieder dabei sein. Der Einsatz von Runningback Andreas Baumann ist indes noch unklar.

Beide Teams sind seit 1991 bereits 13 mal aufeinander getroffen. Die Diamonds haben dabei mit 8:5 Siegen die Nase vorn.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen