Kohlenmeiler unterhalb der Burg Frankenstein


8. August 2012 - 08:42 | von | Kategorie: Tipp, Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Kohlenmeiler - Bild: Verein Walderlebnis e. V.Nach dem großen Erfolg der „Frankensteiner Meilertage“ 2006 und 2008 lädt der Verein „Walderlebnis Frankenstein“ nun zum dritten Mal auf die Mühlackerwiese an der Burg Frankenstein, um das alte Köhlerhandwerk anschaulich zu erleben. Gleichzeitig ist die Veranstaltung Teil des historischen Begleitprogramms zum Jubiläum „350 Jahre hessisch“, das an den Wechsel der Herrschaft Frankenstein zu Hessen erinnert. In dieser Zeit haben auch fahrende Ritter ihr Lager auf der benachbarten Wiese aufgeschlagen und führen Schwertkämpfe vor.

Vom Samstag, 11. bis zum Sonntag, 19. August 2012 wird dort ein historischer Kohlenmeiler betrieben. Ab Freitag, 10. August wird das Holz zum Meiler aufgesetzt, der voraussichtlich einen Durchmesser von 4 – 6 m und eine Höhe von ca. 3 m hat. „Alt und Jung sind herzlich eingeladen, vor allem Familien mit Kindern hatten schon bei den bisherigen Aktionen ihre Freude am Meilergeschehen“, so Vereinsvorsitzender Burkhard Pritsch.

Der Verein Walderlebnis Frankenstein e.V. möchte in Zusammenarbeit mit Hessen-Forst an dieses alte Gewerbe erinnern, das bis ins 20. Jahrhundert hinein betrieben wurde – so auch im Odenwald. Während des neuntägigen Meilerbetriebes und noch 8 Tage danach wird der Waldpädagoge Peter Fischer als Vertreter von Hessen Forst wieder ein Rahmenprogramm rund um die Köhlerei anbieten, das Motto lautet „Holz als Begleiter des Menschen seit Tausenden von Jahren“, Führungen gibt es ab 13. August, angesprochen sind besonders Schulklassen.

Die Nachfolge des 2009 verstorbenen Kurt Groth, der als Köhler für den Verein die beiden Meiler betrieb, übernimmt Mathias Hartmann aus dem Spessart. Im Hauptberuf ist er passenderweise Feuerwehrmann in Frankfurt und verbringt die Woche auf dem Frankenstein gemeinsam mit seinen drei Söhnen.

Das Öffnen und Löschen des Meilers erfolgt am Sonntag, 19. August. Ab 11 Uhr kann man sich hier bei einer Köhlervesper stärken. Die heimische Holzkohle kann natürlich käuflich erworben werden, man kann auch einen Sack bezahlen und ihn später mit dem PKW in Nieder-Beerbach abholen (Infos vor Ort bzw. Homepage). In dieser ganzen Zeit, besonders während des Aufbaus und natürlich am Tag der Öffnung des Meilers, ist dies sicher ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die Meileraktion erhält Unterstützung durch starke regionale Partner wie die Sparkasse und die Darmstädter Privatbrauerei, schließlich heißt hier der Chef Wolfgang Koehler.

Von der Burg Frankenstein sind es ca. 15 Gehminuten zur Mühlackerwiese. Der Weg wird beschildert sein. Informationen zum Rahmenprogramm gibt es bei Forstamt Darmstadt Tel.: 40 91 21. Informationen rund um den Betrieb des Meiler gibt der Vorsitzende der Vereins „Walderlebnis Frankenstein“, Burkhard Pritsch, Tel. 06151/59 42 79. Sämtliche Infos auch unter www.walderlebnis-frankenstein.de.

Quelle & Bild: Verein Walderlebnis e. V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen