Ausländerbeirat dankt Weltoffenem Darmstadt


4. August 2012 - 07:45 | von | Kategorie: Politik | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

DemonstrationDer Ausländerbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt bedankt sich bei den Parteien, Verbänden und Initiativen, die für Freitag (03.08.12) zur Protestkundgebung „Für ein demokratisches und weltoffenes Darmstadt – Kein Platz für Nazis“ aufgerufen haben, sowie bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

„Die Darmstädterinnen und Darmstädter haben durch ihren lauten und ausdauernden Protest gegen die NPD-Redner deutlich gezeigt, dass in unserer Stadt kein Platz für Rassismus und Rechtsradikalismus ist. Für die in Darmstadt lebenden Migrantinnen und Migranten ist dies ein sehr wichtiges Zeichen der Solidarität und eine Bestätigung, dass wir Teil dieser Stadtgesellschaft sind und auch bleiben sollen“, so der Vorsitzende des Ausländerbeirates, Herr Ibrahim Akbulut.

Herr Akbulut betont, dass das ursprüngliche Verbot der NPD-Kundgebung durch die Stadt Darmstadt richtig war, auch wenn die Gerichte diese doch erlaubt haben. Er dankt Oberbürgermeister Jochen Partsch für den Aufruf an die Darmstädter Bevölkerung, an der Gegendemonstration teilzunehmen sowie für seine Präsenz auf der Kundgebung. Damit hat die Stadt ein klares Signal gesetzt – gegen Rechts und für ein weltoffenes Darmstadt.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt, Interkulturelles Büro, Geschäftsstelle Ausländerbeirat

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen