Einweihungsfest auf dem neu gestalteten Lichtenbergplatz


17. Juni 2012 - 07:59 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MartinsviertelAm Samstag, 23. Juni 2012, übergibt Baudezernentin Brigitte Lindscheid den neu gestalteten Lichtenbergplatz der Öffentlichkeit: Von 15 Uhr bis 18 Uhr bietet das Einweihungsfest ein buntes Programm. Der Schauspieler Horst Schäfer liest zum Leben und Werk von Georg Christoph Lichtenberg, danach singen die Sangesfreunde Martinsviertel Popsongs. Mit Steffen Stütz und Nathalie Schäfer und deren Musikeinlagen aus Jazz und Pop wird das musikalische Programm fortgesetzt. Für Kinder ist das „Rotzfreche Spielmobil“ auf dem Platz. Die Initiative „Zucker“ lädt zu einer Mitmachaktion ein. Essen und Trinken werden vom Café Lichtenberg angeboten.

Das Stadtplanungsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt stellt Infotafeln zum Werdegang des Lichtenbergplatzes auf. Besucher haben Gelegenheit die Planung und Ausführung des Lichtenbergplatzes zu beurteilen: Dieses Stimmungs- und Meinungsbild wird ausgewertet, die Rückmeldungen sollen bei zukünftigen Projekten berücksichtigt werden. Die Ergebnisse werden auf der Webseite der Wissenschaftsstadt Darmstadt (im Suche-Kästchen Lichtenbergplatz eingeben) veröffentlicht. Dort finden sich auch weitere Informationen zur Neugestaltung.

Der Lichtenbergplatz ist einer der kleinen Plätze im Darmstädter Martinsviertel. Nach einem provisorischen Ausbau in den achtziger Jahren hat der Platz jetzt – mit großer Öffentlichkeitsbeteiligung – seine endgültige Gestaltung erhalten. Die alte Trafostation wurde abgerissen und eine kleinere Station an anderer Stelle aufgebaut. Diese Station ist mit einer Stahlkonstruktion verkleidet und bietet seitlich einen Pavillon mit Sitzbänken und Tisch. Die gesamte Fläche, auch in der Liebfrauenstraße und der Kaupstraße, wurde als verkehrsberuhigter Bereich ausgebildet und mit verschiedenen Sitzgelegenheiten ausgestattet. Die Kosten der Baumaßnahme lagen bei rund 515.000 Euro.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen