Heizspiegel 2012: Faltblatt bietet Informationen zur Heizkostenabrechnung und einen Gutschein für ein kostenloses Heizgutachten


13. Juni 2012 - 17:27 | von | Kategorie: Info, Tipp | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

lokale agenda 21Sind Ihre Heizkosten zu hoch oder liegen sie im Schnitt? Wo liegen die Ursachen für erhöhte Werte? Wo liegen ungenutzte Sparpotenziale? Und wo können Sie Fördermittel beantragen?

Auf diese Fragen bietet der aktuelle „Bundesweite Heizspiegel 2012“ Antworten. Jetzt ist das neue Faltblatt in Darmstadt zu haben: Es liegt im Bürgerinformationszentrum, den Bezirksverwaltungen und Bürgerbüros aus und kann im Internet heruntergeladen werden unter www.agenda21.darmstadt.de.

Die Broschüre enthält auch einen Gutschein für ein kostenloses Heizgutachten, das Mieter und Eigentümer beauftragen können. Diesen Service bietet die co2online GmbH Berlin seit 2004 an; er wurde bisher von mehr als 66.000 Haushalten in Anspruch genommen. Das Gutachten bietet eine Überprüfung der Verbrauchs- und Kostendaten der Abrechnung und Informationen darüber, ob die Heizkosten und der Heizenergieverbrauch des Wohngebäudes und/oder der Wohnung angemessen oder überhöht sind, sowie eine detaillierte Bewertung der Heiznebenkosten und Empfehlungen, welche nächsten Schritte unternommen werden können.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen