Kleiner Tapir-Junge heißt Mateo


5. Juni 2012 - 05:54 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Zoo Vivarium DarmstadtAm 15. März 2012 wurde der erste kleine Tapir-Junge im Zoo Vivarium geboren. Gemeinsam mit den Eltern Tessa (sechs Jahre), geboren im Zoo Dortmund, und Pablo (fünf Jahre), eine Nachzucht des Zoos Osnabrück, erkundet er seither seine Umgebung in Darmstadts Tiergarten im Schnampelweg 5.

Der Tapir-Nachwuchs wurde jetzt auf den Namen „Mateo“ getauft. Der Name kommt aus dem spanisch-hebräischem und bedeutet: Geschenk Gottes.

Die im Zoo Vivarium lebenden Flachlandtapire stammen aus Mittel- und Südamerika und sind reine Pflanzenfresser. Mit seinen Tieren beteiligt sich Darmstadts Tiergarten an dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für diese Tierart. Äußerlich sind Tapire schweineähnliche Tiere, ihre nächsten Verwandten sind allerdings Pferdeartige und Nashörner.

Neugeborene Tapire sind dunkelbraun und tragen hellbraune bis weiße Streifen und Tupfen. Seine erste Lebenswoche verbringt das Junge in einem geschützten Lager, danach beginnt es, seiner Mutter zu folgen. Das Streifenmuster im Fell beginnt nach einem halben Jahr allmählich zu verschwinden und nach dem ersten Lebensjahr sieht der junge Tapir in der Färbung aus wie ein erwachsenes Tier.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen