„Kinder- und Familienzentrum Ernst-Ludwig-Park“ und „Menschenskinder e.V.“ erhalten Landesfördermittel als Familienzentren


26. Mai 2012 - 08:04 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Insgesamt zwei der 99 Familienzentren, die in diesem Jahr Fördermittel des Hessischen Sozialministeriums erhalten, sind aus Darmstadt. Unter dem Projekttitel „Kinder- und Familienzentrum Ernst-Ludwig-Park“ hat sich das Familienzentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt erfolgreich um die Gelder beworben. Auch der in der Landwehrstraße 31 beheimatete Verein „Menschenskinder e.V.“ erhält den Zuschuss.Die Förderung beläuft sich auf 12.000 Euro je Einrichtung. „Mit dem Projektausbau im Gebiet Ernst-Ludwig-Park in der Heimstättensiedlung wollen wir mit einer verorteten und damit bürgernahen Anlauf- und Begegnungsstätte Generationen unterstützende Beratungsangebote in Kooperation mit den Familien anbieten“, erläutert Sozial- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz. „Ich freue mich zwar über die Fördergelder, wünsche mir aber zugleich von der Landesregierung eine kontinuierliche und verlässliche Förderung solcher wertvoller Einrichtungen und Projekte“.

„Familienzentren sind längst zentraler Bestandteil unserer Stadtgesellschaft und wichtiger Impulsgeber für die sozialen Netzwerke der Stadt. Ihren Wert in der Unterstützung von Familien bei Themen, wie Bildung, Erziehung und Beratung können wir gar nicht hoch genug einschätzen. Dass dies auch von den Familien in unserer Stadt so gesehen wird, beweisen die hohen Anmeldezahlen der einzelnen Kurse“, ergänzt Sozialdezernentin Akdeniz.

Das Projekt „Kinder- und Familienzentrum Ernst-Ludwig-Park“ ist aus einer Kooperation des städtischen Familienzentrums mit sechs Kindertagesstätten hervorgegangen, die unter dem Namen KITAFAZ arbeitet. KITAFAZ wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, in Kinderbetreuungseinrichtungen Familienbildungsangebote sowie Eltern- und Erziehungsberatung wohnortnah zu entwickeln und anzubieten. Ein Teil dieser Projektarbeit wird nun gemeinsam mit der Kindertagesstätte Wurzel im neu entstandenen Wohngebiet Ernst-Ludwig-Park intensiviert. Im Ernst-Ludwig-Park besteht die höchste Kinderdichte unter kleinräumiger Betrachtung in der gesamten Stadt Darmstadt. Die Kita Wurzel besuchen derzeit 96 Kinder zwischen 2 und 12 Jahren, 28 Sprachen wurden dort gezählt.

Die Leiterin des Familienzentrums der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Förderprojektes Ernst-Ludwig-Park, Annedore Bauer, ergänzt: „Die komplexen und pluralen Lebenssituationen von Familien sind gekennzeichnet von Zeit- und Organisationsdruck. Gleichzeitig gibt es nicht mehr ‚die Erziehung’. Eltern haben die Wahl, aus einer Flut von Informationen und Erziehungsratgebern ihren Weg herauszufinden. Dies führt häufig zu großer Verunsicherung. Wir sehen die Kindertagesstätte im neu geschaffenen Stadtteil als idealen Ausgangspunkt, um gemeinsam mit den Bewohnern ganzheitliche Angebote zu entwickeln und gegenseitige Unterstützungssysteme zu installieren.“

Am 11. Mai gab es im „Kinder- und Familienzentrum Ernst-Ludwig-Park“ zum Projektauftakt ein Spiel- und Familienfest, ein Begegnungscafé wird Ende Mai in der Kindertagesstätte Wurzel eingerichtet. Erste Angebote wie Yoga-Kurse und ein Schnupperkurs für Familien zum Start in den Kita-Alltag beginnen in Kürze.

Der gemeinnützige Verein Menschenskinder e.V. besteht seit 2006. Inzwischen ist das Projekt anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe im Paritätischen Wohlfahrtsverband. Vor dem Hintergrund der Fragen „Auf welche Herausforderungen wollen wir künftige Generationen vorbereiten – und wie kann uns das gelingen?“ und „Welche Umwelt müssen Kinder vorfinden, damit sie ihre Qualitäten in einem Gemeinsinn und nicht in einem Egoismus entwickeln?“ haben die Initiatorinnen eine breite Palette von Angeboten entwickelt, die sich an Familien in all ihren Facetten richten. Sozialdezernentin Barbara Akdeniz sieht Menschenskinder e.V. als eine „echte Bereicherung“ der sozialen Einrichtungen innerhalb der Stadt Darmstadt. „Ohne diese selbst organisierten Initiativen und deren bürgerschaftliches Engagement ist die hohe Nachfrage an Angeboten zur Familienbildung kaum zu befriedigen. Genau diese Mischung und Vernetzung vielfältiger Angebote für Kinder und ihre Familien macht unsere Stadt so besonders lebenswert.“

Das nächste Halbjahresprogramm des Familienzentrums der Wissenschaftsstadt Darmstadt erscheint im Juni, das neue Programm von Menschenskinder e.V. für Mai bis November 2012 ist gerade erschienen. Beide Einrichtungen und die Programme sind auch online zu finden, unter:

Familienzentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt: http://www.darmstadt.de/leben-in-darmstadt/soziales-und-gesellschaft/familien/familienzentrum/index.htm.

Menschenskinder e.V.: http://www.menschenskinder-darmstadt.de

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen