Mit 2,12 Promille unterwegs – Rotlicht missachtet, auf Gegenfahrbahn gekommen


27. April 2012 - 14:58 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Halt PolizeiDas war eindeutig. Ein 38-jähriger Autofahrer hat einer Streife des 1. Polizeireviers am Freitagmorgen (27.04.2012) deutliche Hinweise geliefert, nicht mehr fahrtüchtig zu sein. Der Mann hatte in der Kasinostraße in Darmstadt eine rote Ampel missachtet, war beim Rechtsabbiegen auf die Gegenfahrbahn gekommen und hatte auch zunächst die Anhaltezeichen der Polizeibeamten unbeachtet gelassen. Letztlich wurde er aber doch gestoppt. Ein Atemalkoholtest ergab den stattlichen Wert von 2,12 Promille. Endgültiges wird die Untersuchung der Blutprobe ergeben, die bei dem Autofahrer entnommen wurde. Zudem kommt ein Strafverfahren auf ihn zu, an dessen Ende unter anderem auch für längere Zeit der Entzug der Fahrerlaubnis droht.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen