Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Girls’ Day: HEAG mobilo zum zehnten Mal dabei


27. April 2012 - 14:24 | von | Kategorie: Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Girls’ Day - HEAG mobiloKleines Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal in Folge beteiligte sich die HEAG mobilo an der bundesweiten Aktion. 15 Mädchen hatten die Möglichkeit, am Girls’ Day bei der HEAG mobilo einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und so gezielt die technischen Berufsfelder des Verkehrsunternehmens kennenzulernen. Am vergangenen Donnerstag (26.04.12) hospitierten die 10- bis 13-jährigen Mädchen auf dem Betriebshof am Böllenfalltor: In Straßenbahn-, Omnibus- und Gleisbauwerkstatt sowie in der Verkehrsleitstelle schauten sie den Mitarbeitern von HEAG mobilo und HEAG mobiServ über die Schulter und legten sogar selbst Hand an.

Altersmäßig in Gruppen aufgeteilt konnten die Mädchen an den unterschiedlichen Stationen typische Tätigkeiten einer Energieelektronikerin, Leitstellendisponentin oder KFZ-Mechatronikerin ausprobieren: Einen Stern mit Leuchtdioden zu löten, einen Schlüsselanhänger zu fertigen, an einem Fahrzeug selbst einmal die Zündkerzen zu wechseln oder in der Leitstelle die Fahrer anzufunken, machte ihnen sichtlich Spaß.

Viele der Mädchen wollen ihre Eindrücke bei einem Praktikum bei der HEAG mobilo vertiefen. Manche kommen vielleicht noch einmal mit ihrer Schulklasse zu Besuch, denn Schülergruppen sind am Böllenfalltor regelmäßige Gäste. Gemeinsames Fazit der Teilnehmerinnen zum Girls’ Day: „Super, dass es so etwas gibt.“

Die HEAG mobilo beteiligte sich dieses Jahr zum zehnten Mal am Girls’ Day. Geschäftsführer Matthias Kalbfuss bewertet den Girls’ Day auch aus Unternehmenssicht positiv: „Der Girls’ Day ist eine wichtige Veranstaltung und gehört bei uns seit vielen Jahren fest ins Programm.“ Die meisten denken beim Thema ÖPNV nur an Bus- oder Straßenbahnfahrer, dabei gehört aber zum Verkehrskonzern noch einiges mehr: So sind bei der HEAG mobilo auch zahlreiche Techniker beschäftigt, die sich um die Fahrzeuge und die Infrastruktur kümmern. Vieles davon hat mit Elektrotechnik zu tun und verlangt eine entsprechende berufliche Qualifizierung. „Das bedeutet aber nicht, dass ein Verkehrsbetrieb eine männerspezifische Domäne sein muss“, betont Kalbfuss. „Die verschiedenen Übungen beim Girls’ Day sollen neugierig auf Berufe machen, die für Mädchen und Frauen – noch – ungewöhnlich sind.“

Quelle & Bild: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen