Schlachtpunk. Malerei der Achtziger Jahre – Endspurt und Abschlusskonzert mit Fehlfarben


24. April 2012 - 11:54 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Kunsthalle DarmstadtNur noch bis zum Sonntag, dem 29. April 2012, 18 Uhr, ist die Ausstellung „Schlachtpunk. Malerei der Achtziger Jahre“ in der Kunsthalle Darmstadt zu sehen.

Präsentiert werden Werke aus der seit 1984 im Hessischen Landesmuseum Darmstadt befindlichen Dauerleihgabe „Sammlung Tiefe Blicke“. Großformatige Gemälde der Ironiker Peter Angermann, Blalla W. Hallmann, Milan Kunc, Jiri Georg Dokoupil und Walter Dahn stehen den „wilden“, neoexpressionistischen Farbexplosionen u.a. von Helmut Middendorf, Elvira Bach, Albert Oehlen, Volker Tannert und Bernd Zimmer gegenüber. Im Zentrum der Ausstellung stehen 16 Gemälde von Martin Kippenberger. Plastiken von Felix Droese, Meuser, Harald Klingelhöller und der Berliner anarchistischen Spaßgruppe „Endart“ ergänzen die Gattung Malerei.

Jugendliche als Kunstvermittler führen letztmalig an diesem Sonntag (29.04.12) um 11.30 Uhr durch die Ausstellung.

Mit dem Konzert der „Fehlfarben“ am 27. April 2012, 20.30 Uhr in der Centralstation, verabschieden sich beide Institutionen von der erfolgreichen und besucherstarken Ausstellung.

Ihr 1980 erschienenes Debütalbum „Monarchie und Alltag“ ist eindeutig geprägt von der Punk-Vergangenheit der damaligen Bandmitglieder und hat die deutsche Musikszene beeinflusst wie kaum ein anderes. Für viele ist es immer noch das beste in Deutschland herausgebrachte Rockalbum überhaupt. Im Jahr 2000 erhielt die Band die Goldene Schallplatte für „Monarchie und Alltag“ – mit 250.000 verkauften Exemplaren seit Erscheinen.

Ort: Rock/Halle Centralstation
Einlass: 19.30 Uhr
Support: Rockformation Diskokugel
Konzert: 20.30 Uhr Fehlfarben
Preise: VVK 23,60 €, AK 25 €

Veranstaltungsort: Kunsthalle Darmstadt
Steubenplatz 1
64293 Darmstadt
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 11 – 18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 11 – 17 Uhr
Eintritt: Erwachsene: 6, ermäßigt 4 Euro

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen