Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Erster integrativer Spielplatz am Oberwaldhaus


24. April 2012 - 08:03 | von | Kategorie: Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KinderEingebettet in eine offene Wiesenlandschaft, umgeben von den ursprünglich landgräflichen Waldgebieten ist das Freizeitzentrum Steinbrücker Teich eines der beliebtesten Naherholungsziele rund um Darmstadt. Dort hat die Abteilung Planung und Neubau des Grünflächenamtes in gemeinsamer Abstimmung mit vielen anderen Akteuren im Rahmen des Konjunkturprogramms des Landes Hessen eine großzügige Spiellandschaft geschaffen, die Erholung mit Bewegung und Kinderspiel mit Naturerlebnis verbindet. „Kinder mit und ohne Behinderung können hier gleichberechtigt miteinander Spiel und Bewegung erfahren. Entstanden ist so der erste integrative Spielplatz in Darmstadt, worüber ich mich sehr freue. Der Spielplatz ist ein sehr wichtiger Baustein, bei der Entwicklung Darmstadts zu einer inklusiven Stadt. Die vergangenen Tage haben bereits gezeigt, wie gut der Spielplatz bei Kindern und Eltern ankommt“, sagte Sozialdezernentin Barbara Akdeniz bei der offiziellen Einweihung des Spielplatzes am  Samstag (21.04.12).

Baudezernentin Brigitte Lindscheid ergänzte: „Das bei einer Besucherumfrage im Sommer 2009 herausgearbeitete Ziel, einen Spielplatz zu schaffen, der landschaftlich eingebettet ist, der das Spielen mit Wasser und Sand ermöglicht und mehr Angebote zum Klettern für viele Kinder gleichzeitig enthält, ist mit dieser Planung erfolgreich umgesetzt worden. Das Freizeitzentrum Steinbrücker Teich ist damit um eine Attraktion für Familien reicher geworden.“

Um den Spielplatz nachhaltig mit Wasser zu versorgen wurde ein Brunnen gegraben, mit dessen Wasser Rinnen geflutet, ein Wasserrad gedreht und ein Wasserspieltisch betrieben werden kann. Der Tisch ist unterfahrbar, so dass auch im Rollstuhl sitzende Kinder mit Wasser und Sand spielen können. Ein großzügiges raumgreifendes Klettergerüst mit Behindertenrutsche und Freifallrutsche wurde extra von einem Holzbildhauer vor Ort als Einzelanfertigung hergestellt.

Als weitere Attraktion wurde ein Seebalkon gebaut, um Jung und Alt selbstverständlich und gefahrlos an und sogar ein wenig auf das Wasser zu führen. Holz-Fische in bildhauerischer Manier als Relief dargestellt befinden sich an Außen- und Innenwänden dieses Steges und zeigen, welche Arten in heimischen Gewässern wie dem Steinbrücker Teich vorkommen.

Räumlich akzentuiert ist das gesamte Gelände durch eine Abfolge von vier lang gestreckten Hügeln, die die Fläche zum Wald hin einrahmen sowie durch zwei Reihen Jura-Kalksteinblöcke, die nicht nur Höhenunterschiede zwischen vorhandenen und neuen Spielgeräten aufnehmen, sondern auch als großzügige Sitzflächen für alle Besucher des Spielplatzes dienen können.

Vier Großbäume sollen mittelfristig für eine ausreichende Beschattung besonders der Wasserspielflächen im Sommer sorgen.

Die Baumaßnahme hat insgesamt 300.000 Euro gekostet – finanziert vom Konjunkturprogramm des Landes Hessen für kommunale Infrastrukturmaßnahmen.

Baudaten:
Gesamtfläche: 2700 m²
Ausgebaute Flächen – Massen – Kosten – Eckdaten:
– 450 m² Wassergebundene Wegedecke
– ca. 600 m³ Erdaufschüttung
– 80 lfdm. Natursteinblöcke aus Jurakalk
– 750 m² Spielsand
– 300 m² Fallschutz mit Holzhäckseln
– ca. 15 m Wasser-Rinnen
– 100l/min. mögliche Grundwasser-Fördermenge über eine Schwengel-Pumpe
– Brunnen 5m tief, 80 cm im Durchmesser, gefiltert von Feinkies mit D: 1-2 mm zum nachhaltigen Betrieb des Wasser-Matsch-Bereiches
– 17 m² Seebalkon mit holzbildhauerisch gestalteten Fischen, die im Teich vorkommenden Fischen nachempfunden sind
Bauzeit: 5 Monate

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen