SV 98 gegen RW Erfurt – Friedliche Fans – Positive Bilanz der Polizei


29. März 2012 - 08:23 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEine positive Bilanz zieht die Darmstädter Polizei nach dem Fußballspiel der Lilien gegen den FC Rot Weiß Erfurt. Etwa 6300 Zuschauer, davon etwa 500 Gäste aus Erfurt, verfolgten die Begegnung friedlich am Mittwochabend (28.03.12) im Stadion am Böllenfalltor. Dank einer konsequent verfolgten Polizeitaktik, kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. So konnten bereits durch intensive Vorkontrollen bei einem 16 Jahre alten Erfurter Fan pyrotechnische Gegenstände sichergestellt werden. Der junge Mann hatte an zwei Silvesterraketen und drei Böller gebastelt und wollte sie offenbar ins Stadion schmuggeln. Der Jugendliche wurde allerdings schon auf der Anreise zum Spiel in einem Bus bei Dieburg kontrolliert. Die gefährlichen Knaller wurden von den Polizisten sichergestellt. Für den Sechzehnjährigen war das Spiel damit auch vorbei, denn er wurde vorübergehend festgenommen. Er hat sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz zu verantworten. Auch drei Darmstädter Fans kamen anstatt ins Stadion in die Gewahrsamszellen der Polizei. Das polizeibekannte Trio wollte vermutlich im gegnerischen Fanblock einen Streit anzetteln, was von den Ordnungshütern rechtzeitig verhindert wurde. Die von der Polizei angekündigten strengen Kontrollen an den Eingangstoren des Stadions zeigten ihre Wirkung: Von den Fans wurden erst gar keine gefährlichen Gegenstände mitgebracht.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen