HEAG mobilo saniert ÖV-Trasse in der Rheinstraße – Fahrleitungsarbeiten in Bessungen beginnen


28. März 2012 - 07:35 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Straßenbahn - Bild: HEAG mobilo GmbHDie ÖPNV-Trasse in der Darmstädter Rheinstraße muss Extrembelastungen Stand halten. Täglich verkehren mehr als 900 Busse und Straßenbahnen über die Ost-West-Achse der Stadt. Wegen der hohen Verschleißerscheinungen an Fahrbahn und Bordsteinen muss die HEAG mobilo die Strecke regelmäßig instand setzen. Während der diesjährigen Osterferien wird die Hauptverkehrsader in der Zeit vom 31. März bis zum 5. April 2012 gleich an drei Stellen saniert.

In Höhe der Kunsthalle hat sich die vor vier Jahren aufgebrachte 50 m lange Betondecke mit eingelassenen Kunstfasern nicht bewährt – „die Oberfläche zeigt starke Risse und wird nun durch eine klassische Asphaltdecke ersetzt“, erklärt Peter Duschek von der Abteilung Netz. Im gleichen Zug werden an der Haltestelle „Berliner Allee“ die Bordsteine ausgetauscht. Die vielen dort haltenden Busse haben hier ihre Spuren hinterlassen. Die Arbeiten für beide Maßnahmen dauern voraussichtlich bis zum 15. April 2012 und finden tagsüber statt.

Aufwändigstes Vorhaben ist die Erneuerung des Kreuzungsbereichs Berliner Allee / Goebelstraße In zwei Bauabschnitten werden die Gleise und das angrenzende Pflaster reguliert. Da die ÖV-Trasse nicht nutzbar ist, fahren die Busse auf den IV-Spuren mit – Autofahrer müssen daher mit Behinderungen rechnen. Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten. Vom 2. bis 5. April 2012 0erfolgen die Arbeiten tagsüber, vom 13. bis zum 16. April 2012 sind auch Nachtarbeiten erforderlich.

Neue Fahrleitungsmasten in Bessungen
Ein Großprojekt ist in diesem Jahr die Baumaßnahme „Orangerie“. Nachdem im Herzen Bessungens im letzten Jahr die Versorgungsunternehmen ihre unterirdischen Leitungen erneuert haben, plant die HEAG mobilo dort eine Modernisierung der Gleistrasse über 230 m. Während der Osterferien wird an einer der engsten Stellen im Netz die Fahrleitung erneuert. Um die neuen statischen Anforderungen zu erfüllen, werden dabei die verschiedenen Wandanker an den Häusern entfernt und neue Fahrleitungsmasten errichtet, an denen die Kupferdrähte künftig aufgehängt werden. Hierfür muss die Strecke gesperrt werden, so dass auf der Linie 3 dann Busse statt Bahnen unterwegs sind. Die Standorte der Masten werden gleich an die neue Gleislage angepasst, die in den Sommerferien kommen soll. Dann wird auch die Haltestelle modernisiert.

Wegen der Bauarbeiten kommt es während der Osterferien (31. März bis 5. April) zu Routen- und Fahrplanänderungen auf mehreren Linien. Fahrgäste müssen zudem wegen der Verkehrssituation auf der Rheinstraße mit Verspätungen rechnen.

Die Änderungen im Einzelnen

Linie 1: Betrieb wird eingestellt. Ersatz bieten die Linien 7 und 8

Linie 3: Umstellung auf Busverkehr und geänderte Route. Die Haltestellen „Goethestraße“, „Freiberger Platz“, „Orangerie“ und „Weinbergstraße“ werden nicht bedient. Ersatzweise halten die Busse in der Klappacher Straße im Bereich der Ampel in Höhe der Goethestraße, an der Einmündung zur Wittmannstraße und in Höhe der Liebfrauenkirche. Die Busse verkehren bis auf den Spätverkehr ganztägig über die Rheinstraße. Die Spätfahrten erfolgen wie gewohnt über die Bismarckstraße. Mit der Umstellung auf Busverkehr ändern sich am Hauptbahnhof und Luisenplatz die Abfahrtspunkte der Linie 3.
Abfahrt am Luisenplatz Richtung Böllenfalltor am Haltepunkt1, Richtung Hauptbahnhof Haltepunkt 6.
Abfahrt am Hbf: Richtung Lichtenbergschule am Haltepunkt 4 (Linien K und R). Eine Fahrradmitnahme auf der Linie 3 ist nicht möglich. Auch ein Fahrkartenverkauf kann in den Bussen nicht stattfinden.

Linie 5: Verkehrt nur zwischen den Haltestellen „Kranichstein Bahnhof“ und „Kongresszentrum“. Die Haltestellen „Rhein-/Neckarstraße“ bis „Hauptbahnhof“ werden von der Linie 5 nicht bedient. Den Abschnitt Hauptbahnhof – Willy-Brandt-Platz bedient die Linie 9. Den Abschnitt Hauptbahnhof – Luisenplatz bedienen die Buslinien F und H sowie die Busse der Linie 3. Mit der geänderten Route ändern sich am Luisenplatz die Abfahrtspunkte der Linie 5. Abfahrt Richtung Kranichstein erfolgt am Haltepunkt 3.

Linie 9: Geänderte Route über Bismarckstraße und Hauptbahnhof. Die Haltestellen „Rhein-/Neckarstraße“ und „Berliner Allee“ werden nicht bedient. Ersatz bieten die Buslinien 3, F und H. Mit der geänderten Route ändern sich am Luisenplatz die Abfahrtspunkte der Linie 9. Abfahrt Richtung Griesheim am Haltepunkt 3. Abfahrt Richtung Böllenfalltor am Haltepunkt 2.

Buslinie F: Die Haltestelle „Berliner Allee“ kann Richtung Oberwaldhaus nicht bedient werden. Ersatzweise halten die Busse in der Rheinstraße vor der Mercedes-Niederlassung.
Haltestelle Berliner AlleeDie Haltestelle „Berliner Allee“ wird verlegt. Stadtauswärts befindet sich die Haltestelle in Höhe des Restaurants „Va piano“.
Stadteinwärts befindet sich die Haltestelle in der Straße „Am Hauptbahnhof“ vor dem Maritim-Konferenzhotel.

FahrgastinformationDie HEAG mobilo setzt zu Beginn der Baumaßnahme an den zentralen Haltepunkten Luisenplatz, Hauptbahnhof und Rhein-/Neckarstraße Infopersonal ein.

Die geänderten Fahrpläne der Linien 3 und 9 stehen auf der Internetseite der HEAG mobilo unter www.heagmobilo.de zum Download bereit. Die genauen Fahrtzeiten der geänderten Linien sind auf der Internetseite des Rhein-Main-Verkehrsverbunds unter www.rmv.de abrufbar. Ab dem 16. März 2012 verkehren die geänderten Linien wieder regulär.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen