Autos und Hauswände demoliert und beschmiert – 6 Täter festgenommen


4. März 2012 - 06:42 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Samstag (03.03.12) gegen 20.15 Uhr wurden der Polizei randalierende Jugendliche im Bereich des Staatstheaters Darmstadt gemeldet, die Fahrzeuge besprühen würden. In Höhe des Mollerhauses wurden in der Sandstraße von einer Streife des 1. Polizeireviers 6 Jugendlichen gesichtet, wobei zwei sofort die Fluch ergriffen. Kurze Zeit danach konnten auch die Flüchtenden von Beamten des 2. Polizeireviers am Staatstheater festgenommen werden. Eine Kontrolle der mitgeführten Sachen und Personen förderte eine Sprühdose und einen Nothammer zutage. Eine weitere Sprühdose, die man noch schnell zu verstecken suchte, konnte unter einem geparkten Fahrzeug aufgefunden werden. Die 6 Personen im Alter von 13 bis 17 Jahren aus dem Bereich Darmstadt und Frankfurt wurden zur Dienststelle verbracht, vernommen und einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen.

Im Bereich des Staatstheaters wurden in der Riedeselstraße, Stauffenbergstraße, Sandstraße mindestens 7 Fahrzeuge, sowie Wände und Garagen von 16 Objekten besprüht.

Den festgenommenen Personen konnten auch eine Sachbeschädigung am Europaplatz, Parkhaus am Hauptbahnhof, zugeordnet werden. Dort waren gegen 19.05 Uhr Randalierer gemeldet worden. Ein Fahrzeug sowie Treppenaufgänge wurden beschmiert und Scheiben eingeschlagen. Die Fahndung nach den Tätern war zunächst negativ verlaufen.

Die Festgenommenen waren zum Teil geständig. Sie wurden bis auf einem Fall ihren Eltern übergeben. Neben den strafrechtlichen Folgen müssen sie nun auch für die angerichteten Schäden gerade stehen. Der Sachschaden beläuft sich schon jetzt auf mehrere Tausend Euro.

Geschädigte werden gebeten sich bei der Ermittlungsgruppe Darmstadt City, Tel. 06151/9693970 oder dem 2. Polizeirevier unter der Rufnummer 06151/9693710 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen