Dampfleitung vom MHKW zu Evonik – Verkehrsbehinderungen


14. Februar 2012 - 07:54 | von | Kategorie: Info, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Müllheizkraftwerk (MHKW)Die HSE baut eine rund 1,5 Kilometer lange Dampfleitung, um das Spezialchemieunternehmen Evonik Röhm GmbH an das Darmstädter Müllheizkraftwerk (MHKW) anzuschließen. Wegen der Bauarbeiten muss die Feldbergstraße ab Montag (20.02.2012) für etwa vier Wochen zwischen Landwehrstraße und Dolivostraße halbseitig gesperrt werden – daher kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wetterbedingt kann sich die Baumaßnahme möglicherweise auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Die HSE wird Evonik künftig pro Jahr mit rund 90.000 Tonnen Dampf aus dem MHKW beliefern. Der geplante Beginn der Dampflieferung ist Mitte 2012. Evonik nutzt den Dampf für die Produktion und zum Heizen. Der Dampfbezug aus dem MHKW erspart der Umwelt pro Jahr die Emission von 12.000 bis 14.000 Tonnen CO2 – im Vergleich zum Erdgas, das Evonik bisher für die Dampferzeugung verwendet.

Quelle: HEAG Südhessische Energie AG (HSE)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen