Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Förderprogramm für junge Familien: Land Hessen stellt Geld zur Förderung von selbst genutztem Wohneigentum bereit


11. Februar 2012 - 10:55 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

EuroDas Land Hessen stellt für das Jahr 2012 erneut Gelder zur Förderung von selbst genutztem Wohneigentum zur Verfügung. Darauf weist Darmstadts Wohnungsdezernentin Barbara Akdeniz hin. Für ganz Hessen werden rund 50 Millionen Euro bereitgestellt. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 693 Familien mit Fördergeldern unterstützt und konnten sich somit den Wunsch von Wohneigentum erfüllen.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Darlehen: „Das Hessen-Darlehen fördert den Kauf einer gebrauchten Immobilie. Hier kann ein Darlehen von bis zu 50 Prozent der Gesamtkosten, jedoch maximal 80.000 Euro gewährt werden. Zu den Gesamtkosten gehören der Kaufpreis, die Grundstücksnebenkosten sowie falls vorhanden Modernisierungs- und Instandhaltungskosten. Das Hessen-Baudarlehen fördert den Neubau einer Immobilie. Auch hier beträgt der maximale Darlehensbetrag 80.000 Euro“, erläutert Barbara Akdeniz.

Bei beiden Darlehen sind die Zinsen, die aktuell 2,10 Prozent betragen, auf zehn Jahre festgeschrieben. Die Eintragung im Grundbuch erfolgt nachrangig anderer Darlehen im Rahmen des Erwerbs oder des Baus einer Immobilie. Wichtige Voraussetzungen für die Gewährung eines Darlehens sind, dass mit dem Bau noch nicht begonnen und noch kein Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Weiter müssen 15 Prozent der Gesamtkosten als Eigenkapital vorhanden sein. Auch dürfen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Bei einem Drei-Personen-Haushalt liegt die Einkommensgrenze bei einem Jahresbrutto von rund 65.000 Euro.

„Ziel des Förderprogramms ist es, insbesondere jungen Familien die Möglichkeit zum Bilden von Wohneigentum zu ermöglichen. Das Geld kann somit helfen, für ein kindgerechtes Wohnumfeld zu sorgen und trägt damit auch zur privaten Altersvorsorge junger Familien bei“, führt Barbara Akdeniz aus.

Darmstädter Bürgerinnen und Bürger, die an den Bau oder Kauf eines Hauses oder einer Wohnung in Darmstadt denken und Interesse an einer entsprechenden Förderung haben, können sich für weitere Informationen an das Amt für Wohnungswesen wenden. Ansprechpartnerin Tanja Bluhm ist Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr und zusätzlich Montag und Donnerstag Nachmittag von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr unter der Telefonnummer 06151 – 13 27 38 zu erreichen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen