Einbrechern keine schöne Bescherung bereiten – Stille Nacht ist für Ganoven keine heilige Nacht


12. Dezember 2011 - 13:25 | von | Kategorie: Info, Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Haus in der DämmerungBei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei informieren Südhessen. Auch an den Weihnachtsfeiertagen setzt die Polizei ihre Maßnahmen fort, so viel wie möglich Einbrüche zu verhindern, bei aktuellen Fällen Wohnungseinbrecher möglichst auf frischer Tat festzunehmen oder zumindest zeitnah zu ermitteln. Denn selbst die „Stille Nacht“ ist für Einbrecher keine „Heilige Nacht“. Viele Bürgerinnen und Bürger verlassen während der Feiertage ihre Wohnung oder ihr Haus, zum Beispiel für einen Besuch der Kirche, von Verwandten oder aber nur einfach, um einen Spaziergang zu machen. Gerade erst erhaltene Geschenke bleiben unter dem Weihnachtsbaum zurück. Das wissen auch Einbrecher, die dann leider schon die ein oder andere unliebsame „zweite Bescherung“ bereitet haben. Deshalb appelliert die Polizei, die auch während der Feiertage rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger im Einsatz ist, an die Bevölkerung, ihre Polizei bei der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs zu unterstützen. Erfolgreich kann die Polizei insbesondere dann sein, wenn sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Dazu sind Hinweise von Zeugen äußerst wichtig. Wenn also verdächtige Personen, Fahrzeuge oder sonstige Auffälligkeiten im Wohnumfeld – auch bei Nachbarn – festzustellen sind, bittet die Polizei um sofortige Verständigung, am besten ohne dass es die Täter bemerken. Lieber einmal mehr, als gar nicht anrufen. Ohne Scheu sollten sich die Bürger an die Beamtinnen und Beamten wenden, auch über den Polizei-Notruf 110. Die Beurteilung, ob Ihre Beobachtungen auf eine Straftat hindeuten, übernimmt gerne die Polizei für Sie! Jeder Hinweis ist für die Polizei wichtig! Darüber hinaus können die Bürgerinnen und Bürger auch für den eigenen Schutz etwas tun. Was immer gilt, verliert natürlich auch an Feiertagen nicht seine Gültigkeit. Schließen Sie Wohnungs- und Haustür immer ab. Lassen Sie während Ihrer Abwesenheit keine Fenster oder Terrassentüren in Kippstellung. Lassen Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus nicht unbewohnt erscheinen. Schalten Sie das Licht in Ihrer Wohnung bereits bei Dämmerung ein. Nutzen Sie hierzu Zeitschaltuhren. Bitten Sie Ihren „wachsamen Nachbarn“, auch ein Auge auf Ihre Wohnung/Ihr Haus zu haben. Darüber hinaus können Sie Türen und Fenster ihrer Wohnung mit wenig Aufwand durch mechanische Sicherungseinrichtungen versehen und es Einbrechern damit schwerer machen. Gerne berät Sie unsere Beratungsstelle (Telefon 06151/969 4030). Tipps erhalten Sie auch im Internet unter www.polizei.beratung.de

Das Polizeipräsidium Südhessen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern schon jetzt ein frohes und friedliches Weihnachtsfest. Sollten Sie uns dennoch brauchen, sind wir auch während der Feiertage jederzeit für Sie da! Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen