hr2-kultur-Quiz findet diesmal in der aktuellen Ausstellung „Marcel van Eeden. The Darkest Museum in the World“ statt


7. Dezember 2011 - 10:46 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

HochzeitsturmUnter dem Titel „Literatur im Kreuzverhör“ lädt hr2-kultur in Zusammenarbeit mit dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt am Samstag, den 10. Dezember 2011, ab 20 Uhr zu einem literarischen Ratespiel ins Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe ein. In dem Quiz geht es diesmal um Texte der Avantgarde. Zum Rateteam gehören der Germanist Ulrich Karthaus, die Autorin Irene Ruttmann sowie Ralf Beil, der Direktor des Instituts Mathildenhöhe Darmstadt. Für den erkrankten Peter Härtling wird der Literaturkritiker Uwe Wittstock die Moderation der Livesendung übernehmen. Kostenlose Eintrittskarten gibt es beim Institut Mathildenhöhe telefonisch unter 06151-132778.

„Literatur im Kreuzverhör“ begeistert seit mehr als drei Jahrzehnten das literaturinteressierte Publikum in Hessen. Die Live-Sendung ist in wechselnden hessischen Städten und Gemeinden zu Gast. Diesmal findet sie an einem besonders passenden Ort statt: Die Zeichnungsserien des niederländischen Künstlers Marcel van Eeden, die derzeit im Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe in einer umfassenden Totalinstallation zu erfahren sind, leben insbesondere von ihren eindrucksvollen Bild- und Textcollagen – auch hier ist kunstvolle Verrätselung von Literatur Programm.

In seiner Einführung zum Literaturquiz gibt Wittstock letzte Tipps für die Ratefüchse, bevor der Schauspieler Peter Heusch berühmte Textstellen vorliest. Danach versuchen die Literaturexperten auf dem Podium und aus dem Publikum, Autor oder Buchtitel zu erraten. Mitmachen können neben der Expertenrunde und dem Publikum im Saal auch alle Radiohörer per Liveschaltung am Telefon. Die Rufnummer wird zu Beginn der Sendung bekannt gegeben. Wer die richtige Lösung weiß, kann Buchpreise gewinnen.

Der Moderator Uwe Wittstock, geboren 1955 in Leipzig, hat sich als Literaturkritiker, Lektor und Autor einen Namen gemacht. Wittstock begann seine Tätigkeit als Journalist bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, war leitender Lektor für deutschsprachige Gegenwartsliteratur im Frankfurter S. Fischer Verlag sowie stellvertretender Feuilletonchef der Tageszeitung „Die Welt“. Seit 1. Oktober 2010 ist Wittstock Literaturchef des Magazins „Focus“.

Termin der Veranstaltung: Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Ort: Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe, Olbrichstraße 13, 64287 Darmstadt.

Live in hr2-kultur: 20.05 bis 21.30 Uhr, UKW 96,7 / 95,0 oder 99,6 MHz oder als Livestream unter www.hr2-kultur.de

Quelle: Institut Mathildenhöhe Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen