„Wer wohnt hinter dieser Tür?“ – Kinder erkunden das Leben im Martins- und Johannesviertel


29. November 2011 - 08:04 | von | Kategorie: Ausstellung, Jugend | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MartinsviertelInsgesamt 250 Kinder haben unter der Leitung von Ina Stoppels (Haus der Künste-Ubuntu) Menschen im Martins- und Johannesviertel interviewt, um sichtbar zu machen, wie vielfältig und unterschiedlich Lebensformen sein können. „Wer wohnt hinter dieser Tür“ heißt die Aktion, die nun durch eine Ausstellung dokumentiert wird. Die Idee geht auf ein persönliches Erlebnis der Kreativtherapeutin Ina Stoppels zurück, die ein ähnliches Projekt in Belgien kennengelernt hat.

Zuerst rätselten die Kinder, wer hinter den Türen wohnen könnte, danach überlegten sie sich Fragen, die sie den Bewohnern stellen wollten. Nach der Begegnung haben sie ihre Eindrücke künstlerisch oder schriftlich festgehalten. Die Bewohner wiederum wurden gebeten, jeweils ein Objekt, das ihnen für ihr Leben sehr wichtig ist, mitzugeben. So wurde das Ziel, generationsübergreifende Begegnungen zu ermöglichen, konkret umgesetzt.

„Am interessantesten finde ich, dass die Vielfalt der Stadtviertel sichtbar wird.“ sagt Nadine Gotta, Leiterin der Kindertagesstätte „Die Wilde 13“ und Mitorganisatorin des Projekts. Rund 80 Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern und mit einer Altersspanne von 20 bis 95 Jahren haben sich beteiligt. Darunter Musiker, Ladenbesitzer, Informatiker, Mütter, Architekten, Studenten und viele andere.

Aktion und Ausstellung wird vom Netzwerk „LebensWeise“ umgesetzt und findet im Rahmen des Programms „Lerngeschichten 0-10 Jahre – Darmstadt auf dem Weg zur Bildungslandschaft“ statt, ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Sie wird von der Wissenschaftsstadt Darmstadt und einem Darmstädter Bürger unterstützt.

Die Ausstellung „Wer wohnt hinter dieser Tür“ findet vom 4. bis 11. Dezember 2011 in den Räumen von EARLstreet , Pallaswiesenstr. 25, statt. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 16 bis 19 Uhr, Sonntag 14 bis 18 Uhr, Gruppen vormittags nach Anmeldung unter Tel.: 06151 9716070.

Zur Information: Das Netzwerk „LebensWeise“
Unter dem Motto „Gemeinsam leben und lernen im Martins- und Johannesviertel ist bereits anfangs des Jahres das Netzwerk „LebensWeise“ entstanden. Ziel ist es, den gegenseitigen Austausch zwischen den unterschiedlichen Generationen innerhalb der Stadtviertel zu fördern. Mit dabei sind die Kindertagesstätten Die Wilde 13, Orte für Kinder, der Aktivspielplatz Herrngarten und das Haus der Künste-Ubuntu.

Quelle: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen