Darmstädter Lichterzug für den Frieden


31. Oktober 2011 - 09:38 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

LichterzugDer Verein „Freunde für Frieden e.V.“ lädt ein zum Darmstädter Lichterzug für den Frieden am Dienstag, 1. November 2011, um 17 Uhr. Der Zug beginnt am Luisenplatz, mit Kerzen und Fackeln geht es dann zur Otto-Berndt-Halle, begleitet vom Schlagzeug-Ensemble Djerimba der Akademie für Tonkunst. Dort gibt es musikalische und tänzerische Darbietungen, und zuvor Grußworte zum Thema Frieden und Verständigung zwischen Menschen und Völkern.

Eingeladen sind vor allem junge Menschen wie Schüler und Studenten; der Lichterzug soll ihnen Mut machen, sich für die Völkerverständigung und gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Gewalt einzusetzen. Schirmherrin ist die Bundestagsabgeordnete Brigitte Zypries. Viele Darmstädter Persönlichkeiten und Institutionen unterstützen das Vorhaben, unter anderem Oberbürgermeister Jochen Partsch, der Präsident der Technischen Universität Hans Jürgen Prömel, der Direktor der Akademie für Tonkunst Cord Meijering, der Staatssekretär Andreas Storm und die Bundestagabgeordneten Patricia Lips, Daniela Wagner, Sibylle Laurischk und Gregor Gysi. Erwartet wird eine Schülergruppe aus Erfurt und eine von der Darmstädter Edith-Stein-Schule sowie eine Delegation des Sigena-Gymnasiums aus Nürnberg.

2007 lud der in Indien geborene Purna Kanungo zum ersten Darmstädter Lichterzug ein, und es kamen 700 Menschen. Er gründete dann den Verein „Freunde für Frieden e.V.“ Der Lichterzug soll deutlich machen, dass das friedliche Miteinander der Nationen vor der Haustür beginnt. Purna Kanungo sagt: Feuerlöscher soll man nicht erst kaufen, wenn es brennt.

Quelle & Bild: Verein für Frieden e.V., Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen