Fördergelder für behindertengerechten Umbau


26. Oktober 2011 - 07:14 | von | Kategorie: Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

EuroDas Land Hessen stellt für das Jahr 2012 erneut Fördergelder für den behindertengerechten Umbau von selbstgenutztem Wohneigentum zur Verfügung. Diese Gelder können von Menschen beantragt werden, denen es nicht möglich ist, ohne einen größeren Umbau ein eigenständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu führen. Die Höhe des Zuschusses beläuft sich auf 50 Prozent der Gesamtkosten jedoch maximal 12.500 Euro pro Umbaumaßnahme. Die Kosten des Umbaus müssen mindestens 1.000 Euro betragen.

Menschen mit Behinderung fällt es oft schwer im eigenen Haus beziehungsweise der eigenen Wohnung zurecht zu kommen. Sie sind, alleine aufgrund der Wohnsituation, auf fremde Hilfe angewiesen. Dies kann schon auf dem Weg ins Haus beziehungsweise die Wohnung beginnen – mit zu schmalen Zugängen, Treppen oder Schwellen. Im Haus beziehungsweise der Wohnung selbst ist oft nicht ausreichend Bewegungsfläche vorhanden, Türdurchgänge sind zu schmal oder die Toilettenräume und Bäder können aufgrund der Bauart überhaupt nicht genutzt werden. Hier soll Abhilfe geschaffen werden.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wurde jetzt vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung aufgefordert, den Bedarf an Zuschüssen für das Jahr 2012 bis 31.12.2011 anzumelden. Um den Bedarf abschätzen zu können, sollten sich interessierte Bürger an Tanja Bluhm vom Amt für Wohnungswesen, Frankfurter Straße 71 in Darmstadt wenden. Unter der Telefonnummer 06151/13-2738 ist sie montags, mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 13:30Uhr und dienstags und donnerstags von 8 Uhr bis 16:30Uhr zu erreichen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen