Rad löst sich während der Fahrt und trifft Gegenverkehr


23. Oktober 2011 - 07:55 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Samstagabend, 22.10.2011, gegen 19:32 Uhr, kam es auf der Autobahn A 5, Fahrtrichtung Nord, unmittelbar am Darmstädter Kreuz zu einem Unfall, bei dem noch wesentlich schlimmere Unfallfolgen hätten auftreten können. Bei dem Ereignis wurde ein 48-jähriger Mann aus Obertshausen leicht verletzt. Das vordere linke Rad eines Pkw, der von Darmstadt in Richtung Frankfurt auf die Autobahn fuhr, löste sich und schleuderte über alle vier Fahrstreifen der nördlichen Richtung, über die doppelte Mittelleitplanke und schlug auf ein fahrendes Fahrzeug aus dem Gegenverkehr auf. Getroffen und beschädigt wurden teilweise die Windschutzscheibe und das Dach eines VW Touran, der in Richtung Süden fuhr und den linken Fahrstreifen nutzte. Durch den Aufprall wurde das Rad wieder abgewiesen, glücklicherweise ohne einen weiteren Verkehrsteilnehmer zu kontaktieren. Der Fahrer des VW Touran erlitt leichte Schnittverletzungen an Händen und Gesicht. Darüber hinaus einen Schock. Außerdem entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 6000 Euro. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt ist davon auszugehen, dass der Unfallverursacher bei einem kürzlich selbst durchgeführten Reifenwechsel das Rad vorne links nicht richtig befestigte. Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ist eingeleitet. Nennenswerte Verkehrsstörungen sind ansonsten durch den Unfall nicht eingetreten.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen