Double Degree: Hochschule Darmstadt und University of Wisconsin unterzeichnen Vertrag für Informatik


5. Oktober 2011 - 06:49 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Hochschule DarmstadtStudierende des internationalen Masterstudiengangs Informatik an der Hochschule Darmstadt (h_da) und an der University of Wisconsin im amerikanischen Platteville erhalten ab sofort die Möglichkeit, den akademischen Grad der jeweiligen Partnerhochschule zu erwerben. Hierfür haben h_da-Präsident Prof. Ralph Stengler und University of Wisconsin-Chancellor Denis Shields in Darmstadt ein Double Degree-Abkommen unterzeichnet.

Mit der Verständigung auf den Doppelabschluss intensivieren die Hochschulen ihr langjähriges Studien- und Partnerschaftsprogramm. Bereits seit 2003 steigen mit jedem Wintersemester jeweils zehn Studierende in Darmstadt und Wisconsin im Rahmen des Joint International Master-Programms (JIM) in den englischsprachigen Studiengang Informatik (Computer Science/Information Technology) ein.

Während des viersemestrigen Masterprogramms verbringen die Studierenden ein Pflichtsemester an der jeweiligen Partnerhochschule. Zusätzlich zu den Lehrveranstaltungen in der Informatik werden sie dort auch mit der Kultur des internationalen Partners vertraut gemacht und absolvieren zudem einen Sprachkurs. Die Masterarbeit wird von einem Dozententeam bestehend aus Vertretern beider Hochschulen betreut.

Das Double Agree-Abkommen regelt nun, dass Studierende nach dem bereits verbindlichen Auslandssemester noch mindestens ein weiteres Semester an der Partnerhochschule im Studiengang Informatik eingeschrieben sein sowie mehrere Prüfungen bestehen müssen, um den dortigen „Master of Science in Computer Science“ zu erhalten.
Vorteil des Doppelabschlusses für die Studierenden sind verbesserte Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt sowie für die Absolventen der Hochschule Darmstadt erleichterte Voraussetzungen zum Erlangen einer Promotion. Hierfür mussten die deutschen Studierenden bislang zusätzliche Leistungen vorweisen.

Die Hochschule Darmstadt plant in einem nächsten Schritt die Ausweitung des Double Agree-Abkommens um einen Vertrag mit der James Cook-University im australischen Townsville. Auch mit dieser Hochschule unterhält die h_da seit Jahren ein JIM-Programm in der Informatik.

Quelle: Hochschule Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen