Polizei setzt auf Fair Play rivalisierender Fans beim Hessen-Derby – Frühzeitige Anreise zum Spiel empfohlen


29. September 2011 - 15:42 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FussballAm kommenden Sonntag (02.10.11) um 14 Uhr kommt es in Darmstadt mit dem Aufeinandertreffen der beiden hessischen Traditionsvereine SV Darmstadt 98 und Kickers Offenbach zu einem seit langem mit Spannung erwarteten Fußball-Derby. Spieler, Trainer und Fans freuen sich auf ein großes Fußballfest. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine um Punkte in der Regionalliga Süd in der Saison 2004/2005 liegt immerhin schon einige Zeit zurück. Sicher auch deshalb wird mit einem mit 15.000 Besuchern ausverkauften Stadion am Böllenfalltor gerechnet, darunter etwa 2.500 Anhänger des Gastvereins. Für diese setzt die Deutsche Bahn einen Sonderzug nach Darmstadt ein.

Auch die Polizei, die sich seit Wochen intensiv auf das große Ereignis vorbereitet, hofft aber bei aller Rivalität auf ein friedliches und schönes Derby, bei dem einzig der Fußball im Mittelpunkt stehen sollte. Bei aller Begeisterung müssen natürlich auch die Sicherheitsbelange aller Besucher berücksichtigt werden. In den vergangenen Tagen fanden hierzu Gespräche mit Vertretern der Wissenschaftsstadt Darmstadt, den Vereinen, dem DFB, dem Ordnungsdienst, der Feuerwehr und den Rettungsdiensten sowie auch den Fanbeauftragten statt. Polizei und Ordnungsdienst haben für das Spiel einen erhöhten Kräfteansatz vorgesehen. Einerseits um einen möglichst schnellen und reibungslosen Zu- und Abgang zum Stadion zu ermöglichen, andererseits jedoch auch um die Sicherheit aller Beteiligten gewährleisten zu können. Hierzu gibt die Polizei einige wichtige Hinweise. Zunächst wird allen Stadionbesuchern – auch vor dem Hintergrund begrenzter Parkmöglichkeiten – dringend eine sehr frühzeitige Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Wer als Anhänger des Gastvereins nicht auf sein Auto verzichten kann, sollte über die Bundesstraße 26 anreisen und dem Fußball-Symbol zum Parkraum an der Technischen Hochschule folgen. Dort erfolgt eine Einweisung durch Polizeibeamte zu den Parkflächen. OFC-Fans, die nicht mit dem Sonderzug, sondern mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln aus dem Stadtgebiet anreisen, sollten an der Haltestelle Jahnstraße aussteigen. Von dort werden sie über den Lichtwiesenweg zum Zugang für den Gästebereich weitergeleitet. Hier ist – wie auch an den Eingängen für Darmstädter Fans – aufgrund der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen bei der Einlasskontrolle mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Um die Wartezeiten an den Einlassstellen zu verkürzen, spricht die Polizei im Interesse aller Besucher die dringende Bitte aus, keine Taschen oder Rucksäcke zum Stadion mitzubringen.

Für alle die, die nicht im Stadion sein können, bietet sich die Live-Übertragung um 14 Uhr im HR-Fernsehen an.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen