Bessungen: Viel Arbeit für die Polizei bei der Kerb 2011


20. September 2011 - 15:21 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiViel zu tun gab es für die Beamten des 2. Polizeireviers bei der Bessunger Kerb 2011. Die Polizei zeigte während der vier Kerbtage von Freitagabend bis zum späten Montagabend (16. – 19.09.2011) ständige Präsenz auf dem Festgelände und um das Festgelände herum. Erwartungsgemäß waren der Freitag und der Samstag die einsatzstärksten Tage. Nach 22 Uhr und nach Mitternacht war es für einige der kontrollierten Kinder und Jugendlichen an der Zeit, den Heimweg anzutreten. Die Beamten führten rund 200 Personenkontrollen innerhalb des überwiegend jungen Publikums durch und sprach dabei neunzehn Platzverweise aus. Bei den Kontrollen hatten zwei Jugendliche die Rechnung ohne die Polizei gemacht. Sie hatten falsche Personalien angegeben und mussten von ihren Eltern auf dem Revier abgeholt werden. Sie müssen jetzt auch mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen. Aber es gab auch gravierende Ausfälle. Ein 13-jähriges Kind und ein 17-jähriger Jugendlicher hatten erhebliche Mengen Alkohol konsumiert. Während der Jugendliche in die Obhut seiner Mutter gegeben werden konnte, musste das Kind sogar ins Krankenhaus gebracht werden. Auch gab es acht Schlägereien, bei denen die Beamten aktiv wurden. Vier Beteiligte mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Am Montagabend wurde ein 16-Jähriger im östlichen Bereich der Orangerie Opfer eines Raubes. Darüber hinaus gab es noch unschöne Randerscheinungen, wie das Urinieren in der Öffentlichkeit. Gegen vier Personen wurden in diesem Zusammenhang Anzeigen erstattet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen