Berufswunsch: Zirkus-Artistin – HSE unterstützt Projekt der Integrativen Kindertagesstätte St. Elisabeth in Darmstadt


7. September 2011 - 14:56 | von | Kategorie: Jugend, Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Projektpate Michael Steiner und Kindergartenleiterin Verena Nasemann freuen sich mit den Kindern über die Zuwendung der HSEKleine Löwen springen durch einen Reifen, die junge Artistin balanciert souverän über den Abgrund und die Clowns bringen alle zum Lachen. Zirkus fasziniert Kinder – umso mehr, wenn sie selbst die Akteure sind. Ganz nebenbei trainieren sie beim Zirkusspielen ihre Koordination, Konzentration und Beweglichkeit. Aus diesem Grund wird die Integrative Kindertagesstätte St. Elisabeth einmal im Jahr für eine Woche zum Kinder-Mitmachzirkus. Die HSE unterstützt das Projekt jetzt mit 1.250 Euro.

Zu verdanken hat der Kindergarten die Unterstützung Michael Steiner, dessen Tochter dort betreut wird. Er arbeitet bei ENTEGA Geschäftskunden, einem Unternehmen, das zum HSE-Konzern gehört, und hat das Projekt „Kinder-Mitmachzirkus“ beim so genannten Mitarbeitersponsoring seines Arbeitgebers vorgeschlagen. Aus 29 Projekten haben die Mitarbeiter mit einer Abstimmung im Intranet ihre Favoriten gewählt. Der Zirkus war eines von vier Projekten, die den Zuschlag bekommen haben. Drei davon erhalten eine finanzielle Zuwendung, eines wird mit Arbeitskraft unterstützt.

Die Zirkuswoche bietet die Kindertagesstätte St. Elisabeth in Kooperation mit dem Kinder-Mitmachzirkus Hallöchen aus Darmstadt einmal pro Jahr an. Die Kinder stellen sich dabei auf spielerische Art neuen Herausforderungen und bauen ihre körperlichen Fähigkeiten aus. Alle Kinder – egal ob mit oder ohne Behinderung – stellen begeistert eine eigene Zirkusvorstellung für ihre Eltern auf die Beine. Die Zirkusnummern sind altersgerecht aufbereitet und auf die Fähigkeiten der einzelnen Kinder abgestimmt. „Der Applaus und die Begeisterung der Zuschauer sind für die Kinder eine sehr positive Erfahrung und belohnen ihr großes Engagement – das stärkt das Selbstwertgefühl“, sagt Michael Steiner.

Und Dieter Weirich, Leiter der HSE-Konzernkommunikation, freut sich, das sinnvolle Projekt unterstützen zu können: „Der Kinderzirkus fördert die Kinder in ihrer Verschiedenheit – mit ihren Stärken und Schwächen. Das ist gut fürs Selbstbewusstsein und für den Teamgeist. Solche Kinder können später zu einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft beitragen.“

Quelle & Bild: HEAG Südhessische Energie AG (HSE)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen