Polizei und Ordnungsamt kontrollierten erneut Durchfahrtsverbot für Lastwagen


24. August 2011 - 15:51 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeikelleErneut haben Beamte des 1. Polizeireviers, der Verkehrsdirektion und Mitarbeiter des Ordnungsamtes Darmstadt am Mittwoch (24.08.11) über mehrere Stunden das Durchfahrtsverbot für Lastkraftwagen durch das Stadtgebiet Darmstadts kontrolliert. Das über Darmstadt niedergehende Unwetter hatte sich gerade verzogen, als einigen Brummi-Fahrern neues Ungemach in Form der am Schlossgraben eingerichteten Kontrollstelle drohte. Von neun Gespannen hatten zwei keine Ausnahmegenehmigung, das Stadtgebiet zu befahren und wurden verwarnt. Die Fahrer von zwei Sattelzügen mussten den Beamten zur weiteren Überprüfung auf das Gelände der Autobahnpolizei in Darmstadt folgen. In einem Fall führte der Fahrer keinen Nachweis über seine Fahrertätigkeit in den letzten Wochen mit sich. Seinen Angaben zufolge, sei er im Urlaub gewesen. Gegen den Mann wurde eine Anzeige erstattet. Darüber hinaus warf die Länge des aufgeladenen Frachtcontainers Fragen auf. Letztlich konnte der Fahrer eine entsprechende Genehmigung vorlegen und die Fahrt konnte weiter gehen. Der zweite Fahrer – ein 35-jähriger Spanier – hatte weniger Glück. Sein in Rumänien zugelassenes Gespann musste stehen leiben. Auf dem Weg von Aschaffenburg nach Darmstadt hatte sich die Ladung – Gefahrgutstoffe verschiedener Klassen – bereits im Frachtraum bewegt. An eine Weiterfahrt mit den entzündlichen und umweltgefährlichen Stoffen (Harze, Härter, und Speziallacke) nach Spanien war natürlich nicht zu denken. Das Fahrzeug muss umgeladen werden. Aufgrund der Gefährlichkeit der Stoffe drohen dem Fahrer und seiner Firma mit Sitz in Bremen zudem noch ein erhebliches Bußgeld nach dem Gefahrgutrecht.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen