Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Baseball: Wieder nur Siegteilung – Aufstieg wohl verspielt


24. August 2011 - 08:05 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Von MFD

BaseballAm Samstag (20.08.11) waren die Ladenburg Romans zu Gast in Darmstadt. Leider sprang am Ende nur eine Siegteilung für die Whippets heraus. Dies obwohl man in beiden Spielen zusammen 35 Runs erzielen konnte. „Wenn man diese Anzahl an Runs erzielt, wie wir das getan haben, dann erwartet man schon, dass beide Spiele zu unseren Gunsten ausgehen.“, haderte der Trainer ob der Siegteilung. Somit ist der Aufstieg in weite Ferne gerückt und die Darmstädter müssen nun aufpassen, dass sie am Ende nicht sogar noch absteigen. „Mut hat mir gemacht, wie sich Paddy und Benni auf dem Hügel präsentiert haben. Das lässt mich für die nächsten Spiele hoffen.“, gewann Coach Kurth dem Ganzen etwas positives ab.

Spiel 1: Defensive lässt Runkel im Stich

Schwache Defensivarbeit der Whippets gepaart mit gutem Hitting der Romans und nur fünf Hits der Darmstädter sorgten für die Niederlage im ersten Spiel des Doubleheaders. Dabei erwischten die Hausherren einen recht gelungenen Start. Den einen Run den Ladenburg vorlegte, konnte man direkt im Nachschlag mit zwei Runs beantworten und so schien sich ein Schlagabtausch zu entwickeln. Spielstand nach zwei Innings: 2-2. Auch nachdem die Romans im dritten Inning fünf Runs erzielten, steckten die Whippets nicht auf und konterten ihrerseits mit drei Runs. Leider gelang es den Gästen im weiteren Verlauf stetig weiter Runs zu scoren während Darmstadt drei Innings lang punktelos seine Angriffsbemühungen beendet sehen musste. Erst im letzten Inning schien man wieder aufzuwachen: Null Runs für die Romans und die Whippets versuchten zumindest noch einmal das Blatt zu wenden. Allerdings war der 14-5 Vorsprung der Ladenburger eine zu hohe Hausnummer für die Hausherren und somit gelangen nur vier ergebniskosmetische Runs zur 9-14 Niederlage.

„Schade für Paddy, er hat keinen schlechten Job gemacht. Aber wieder einmal wurde ein Pitcher von seinen Hinterleuten im Stich gelassen.“, fasste der Trainer die schwache Defensivleistung des Teams zusammen.

Spiel 2: Uhl bärenstark vom Mound – Offensive überrollt Romans

So unkonzentriert sich die Defensive der Whippets in Spiel präsentiert hatte, desto konzentrierter ging die Offensive in Spiel zwei zu Werke. Dies war auch von Nöten, da die Gäste bereits früh drei Runs vorlegen konnten. Was dann aber passierte kam einer Demontage gleich. Die Darmstädter konterten ihrerseits mit acht Runs und legten weitere acht im zweiten Inning zum 16-3 nach. Dieser Vorsprung hätte bereits für einen Abbruch durch die Ten-Run-Rule gereicht, aber es mussten ja mindestens fünf Innings gespielt werden. Einige Unkonzentriertheiten in der Defensive bescherten den Romans dann noch zwei Runs im dritten Inning, aber die Whippetsoffensive zerstörte jeden Gedanken an ein Comeback der Gäste mit zehn! Runs im Nachschlag dieses Spielabschnitts. Dies sollte dann auch das 26-5 Endergebnis darstellen, da beide Teams in den verbleibenden anderthalb Innings keine Runs mehr auf das Scoreboard brachten.

„Großes Kompliment an Benjamin, er hat gut gepitcht. Und die Offensive war diesmal auch überragend. Nun müssen wir in Heidenheim nachlegen!“, konnte man von Richard Kurth nach dem Spielen vernehmen.

Bereits am Sonntag (28.08.11) steht der nächste Richtungsweisende Spieltag an, wenn die Whippets sich ab 13 Uhr bei den Heidenheim Heideköpfen präsentieren.

Quelle: Baseball-Club Darmstadt Whippets 1992 e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen